Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /home/httpd/vhosts/realthailand.info/httpdocs/wp-settings.php on line 520

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /home/httpd/vhosts/realthailand.info/httpdocs/wp-settings.php on line 535

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /home/httpd/vhosts/realthailand.info/httpdocs/wp-settings.php on line 542

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /home/httpd/vhosts/realthailand.info/httpdocs/wp-settings.php on line 578

Deprecated: Function set_magic_quotes_runtime() is deprecated in /home/httpd/vhosts/realthailand.info/httpdocs/wp-settings.php on line 18
Immobilien Thailand » Thailand Info
http://www.w3.org/TR/xhtml1/DTD/xhtml1-transitional.dtd

Immobilien Thailand

gil August 6th, 2007

Auschnitt google earth Pattaya VillagesIch verstehe es nicht ganz, muss ich ganz ehrlich sagen. Immobilien in Thailand, im speziellen hier erwähnt in Pattaya, es gibt mittlerweile hunderte von Villages, wo man sich ein Haus kaufen kann. buy Aqua Teen Hunger Force Colon Movie Film for Theaters

The Caller dvd

Die meisten Häuser liegen zwischen 3.5 mio. und 10 mio. Baht (ca. 76′000€ - 210′000€) und in fast allen Villages in dieser Preisklasse leben Ausländer. (Villages sind Wohnsiedelungen, bestehend aus zehn bis hunderten von Häusern umrahmt mit Mauern und Securitas)
Es ist aber nicht möglich, als Ausländer ein Haus zu kaufen, resp. das Land auf dem das Haus steht. D.h. das Land wird nie einem gehören, das Haus schon, nur wenn das Land verkauft wird, auf dem das Haus steht, dann nützt es einem def. nicht viel… was übersehe ich?

Ich weiss es gibt Anwaltskanzleien, welche einem ein 30jähriges Wegrecht vertraglich zusichern mit Klauseln wie, “das Land darf nicht verkauft werden” etc. aber ich kenne Fälle, da hat das auch nichts geholfen. Warum soll ich also ein Haus kaufen?

Häuser mieten ist ein anderes Thema, nur gibt es von denen nicht sehr viel, die meisten stehen nur zum Verkauf. Möchte man ein Haus mieten, ein anständiges Haus nach EU-Standard, dann kostet die Miete meisten ab 30′000 Baht aufwärts (ca. 700€ monatlich). Hat man also nicht mind. 90′000 Baht monatlich zur Verfügung (ca. 2000€), dann kann man sich das nicht leisten resp. sollte man es sich nicht leisten… (je nach sonstigem Lebenstandard)
Ich spreche hier vorallem in und um Pattaya. In Bangkok, vorallem Umgebung Bangkok, ist die Situation schon ein bisschen anderst. Dort kann man sich schon ein schönes Haus ab 10′000 Baht mieten, ist dann aber ca. 30km vom Stadtkern weg (Siam Plaza, Sukumvit), ist aber immer noch Zentral resp. die Einkaufsmöglichkeiten für Lebensmittel und andere Sachen sind immer noch sehr gut, was sonst eigentlich nicht der Fall ist. z.B. Umgebung Pattaya… geht man in Sattahip (ca. 30km südlich von Pattaya) einmal in den Tesco-Lotus, dann gibt es aber auch gar nichts europäisches zu kaufen.

Jetzt ist es also so, in den hunderten von Villages in Pattaya, sind 95% der Häuser zum Verkauf. Davon stehen mind. 50% seit Wochen, Monaten oder sogar Jahren leer. Die Nachfrage scheint zu klein zu sein und doch werden immer neue Villages gebaut, die danach auch wieder keine Käufer finden. Anstatt die Häuser zu lukrativen Preisen zu vermieten, vegitieren diese vor sich hin, Wände bröckeln ab etc.

Jetzt kann mir jemand erklären, warum das so ist? Ich komme nicht aus dem Immobilien Markt und habe auch keine Erfahrungen aber irgendwo muss ich da ja wohl etwas heftig übersehen…

p.s. Eine Aufstellung über die Lebenskosten in Thailand oder Leben in Thailand bieten einen guten Einblick über die Preise etc.

Big Wednesday

Lesezeichen für Dich
  • Digg
  • del.icio.us
  • Furl
  • Ma.gnolia
  • Technorati
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Live
  • MisterWong.DE
  • Webnews.de
  • YahooMyWeb
  • Yigg
  • Lebenskosten

10 Responses to “Immobilien Thailand”

  1. chok-deeon 11 Aug 2007 at 18:25

    Hi,

    also ich lebe in Chon-Buri und da gibt es ausser Bücher und deutsches Brot alles in Lotus zu kaufen. Und es zusätzlich noch viel schöner in Bang-Saen an den Strand zu gehen als in Pattaya ;-) Man muß wenigstens nicht überall die Nutten ertragen.

    Gruß,
    Chok-Dee

  2. Marioon 16 Aug 2007 at 10:02

    Super beitrag ….
    wobei ich NIEMALS Mehr als 30K/Monat fuer ne huette in Thailand bezahlen wuerde .. (selbst wenn ich 500K einkommen haette)

    glaube ich zumindest ;-)

    man bekommt ganz tolle Hauser schon fuer wenig geld…
    ich hab gut 1 Jahr in Prathumthani gewohnt ..
    120qm haus … mit garten und garage …
    auch in einer village .. (nuntanna, Property perfect)
    7000 Baht ….

    und letztes jahr ein schoenes Reihenhaus nahe dem neuen Flughafen … (Bang Phli) fuer 7500 Baht …

    zu kaufen gabs diese hauser fuer 900.000 Baht
    (6 Jahre alt)

    der massenbau in den faranggegenden ist aber wirklicheine seltsame sache …
    denke das ist alles basierend auf spekulationen
    aber bodenloss aufgrund der random-gesetze

    ist nur eine zeitfrage wann alle sich wieder an 1997 erinnern … (das wird spaetestens der fall sein wenn alle foreign investments nach HongKong oder malay umgetopft sind und der thaibaht mehr wert ist als der Euro ;-) (ohne gegenwert versteht sich) sprich .. die naechste Wirtschaftskriese ist schon im anmarsch … (und das in anbetracht der heutigen stuation nicht wirklich aufzuhalten)

  3. Thailand Photos & Informationon 22 Aug 2007 at 16:15

    Leerstehende Immobilien in Thailand # Teil 1…

    Gil schreibt im RealThailand-Blog folgendes:
    Jetzt ist es also so, in den hunderten von Villages in Pattaya, sind 95% der Häuser zum Verkauf. Davon stehen mind. 50% seit Wochen, Monaten oder sogar Jahren leer. …
    Jetzt kann mir jemand erklären, …

  4. makkuson 23 Aug 2007 at 04:23

    Hallo Gil.

    Danke, daß Dir mein Beitrag gefallen hat. Ich würde gerne mehr schreiben - gerade, weil mir das Thema Deines / Eures Blogs “Real-Thailand” sehr gut gefällt.

    Es ist auch mein Bestreben, Thailand so zu zeigen, wie es wirklich ist. Oft negativ aber auch sehr oft positiv.

    Leider bin ich kurz vor dem jährlichen Urlaub in Deutschland und so wird für ca. 3 Monate kein Trackback-Bericht folgen. Da ich das ganze dann auch noch in Englisch übersetzen möchte (wegen der Adsense-Einnahmen) fehlt natürlich die Zeit ….

    Alles Gute aus Phuket und in 3 Monaten geht es weiter.
    makkus

  5. Werneron 14 Jul 2008 at 09:26

    Hallo an alle Thai-Liebhaber, ich bin seit knapp zwei Jahren im Immobilienbereich tätig, und zwar in Hua Hin, wo es seit 5 Jahren einen Bauboom und Zuwanderungsraten gibt, Ihresgleichen suchend! Jedoch muss man auch hier mittlerweile erkennen, das die Spekulationsblase platzt (geplatzt ist) - die Preise für Land sind hier ins unermessliche gestiegen, wo ich vor 5 Jahren noch THB 100.000,- (oder weniger) je Rai zahlte, werden heute bis zu 5 Mil. Baht für das gleiche Grundstück gefordert - und man halte sich vor Augen, wie im Beitrag richtig geschildert, dass wir Ausländer als natürliche Personen kein Land besitzen(!) dürfen!!! Dieses ist nur auf Umwegen realisierbar - legal oder auch “weniger legal”! Da dieses Thema hier aber den Rahmen sprengen würde, verweise ich auf die entsprechenden Artikel (bilingual) auf meiner Homepage http://www.hua-hin-real-estate.com ! Zurück zum Bauboom und der Spekulation - mittlerweile stehen hier in Hua Hin 7.000 (!!!) Häuser fertig gebaut zum Verkauf an - und zwar leer zum Erstbezug - diese Situation müsste jeden halbwegs klar denkenden Menschen oder jedes Unternehmen, welches eine Marktstudie einem Investment vorangehen lässt, davon abhalten, hier noch WEITERE Häuser / Villages in die, bereits ag verschandelte, Landschaft zu setzen - aber offensichtlich schalten Farangs in Thailand nicht nur beim Thema “Bargirl” Ihr Hirn aus - es wird ungebrochen weiter spekuliert, gekauft (Land) und gebaut - FRAGE: für wen? Wir stellen einen starken Rückgang der Verkäufe fest, abgesehen vom Condo-Markt stagnieren die Zahlen, bzw. sind rückläufig und potentielle Kunden lassen sich durch bestehende Gesetze und die momentane politische Situation eher vom Kauf abhalten als noch vor dem Coup! Darüber hinaus setzt sich das Wissen um den wirtschaftlichen Aufschwang, die politische Stabilität und die gewährleisteten Vorzüge vieler Anrainerstaaten mittlerweile durch - privates als auch wirtschaftliches Investment in Staaten wie Malaysia, den Phillippinen oder Vietnam, sogar Kambodscha, wird durch die dortigen Regierungen weitaus besser geschützt und neben teilweise “life time” Visa oder “residential status” auch mit garantierter Steuerfreiheit bis zu max. 15 Jahren belohnt! UNd die Strände sind dort ebenso schön - siehe Malaysia oder Vietnam, die Infrastruktur braucht sich nicht mehr zu verstecken, und wem es tatsächlich nur um eine Thai-Lady geht, der kann diese meist sogar ohne Passport (Ausnahme Kambodscha) mit ins asiatische Ausland nehmen!

  6. [...] Immobilienangebote und hier und ein sehr guter Blog aus der [...]

  7. Hubert Harteron 03 Aug 2009 at 23:12

    Ein wirklich feinsinniger Blogg

  8. Pusteblumeon 01 Jan 2010 at 22:38

    Das mit den leerstehenden Inmobilien ist dasselbe in mehreren Ländern, wie z.B. Spanien und Dubai. Es gibt einfach viele Urlaubshäuser, die wirklich nur in der Urlaubsaison benutzt werden, d.h. 2-3 Monate und die restliche 9 Monate stehen sie leer, verursachen aber eine Menge Kosten. Zum anderen gibt es auch sogennante “Exklusive-Anlagen”, die zum Teil so gross, hässlich und teuer sind, so dass sie einfach leer stehen müssen, weil die Spekulation der Inmobilien einfach zu ambitioniert gewesen ist.
    Dennoch finde ich das Inmobilien immer eine gute Investition sind. Man sollte sich aber schon sehr intensiv mit dem Thema auseinander setzen und sich alle mögliche Informationen beim Inmobilienmakler wie z.B. Engel Volkers, die in mehreren Ländern rapräsentiert sind und bei denen ich eine gute Erfahrung in Spanien gemacht habe. Das Beste ist sich Experten vor Ort zu befragen und letzendlich die ganze gesammelte Informationen zu vergleichen und kritisch zu bewerten, so dass man nicht über den Tisch gezogen wird.

  9. Sina B.on 17 Mrz 2010 at 18:09

    Gerade von Engel und Voelkers gibts in allen Ländern gute Sachen =)

  10. Hanneson 22 Nov 2013 at 14:00

    Mal zu dem Immobilienboom wie ich es erlebe:
    Hier in Pattaya, egal ob Nord-, Mittel- oder Sd-Pattaya wiur gebaut wie “bekloppt”. Ich frage mich wirklich, wer das alles kaufen soll!? Als ob jeder, der hier Urlaub macht, und dann auch noch gerade Pattaya mit dem Drecksstrand und dem furchtbaren Meereswasser, sich unbedingt ein Haus oder ein Condo kaufen will. Wie bescheuert ist das denn? Zudem werden hier teilweise Fantasiepreise gefordert. Na klar, und dann die serisen Immobilienmakler vor Ort, die wrde ich nun mal gar nicht fragen. Betrgereien sind hier an der Tagesordnung, wer es nicht glaubt kann sich ja gerne die Videos und Recherchen von DrummondinBangkok ansehen (youtube). Toll, wie man da abgezockt wird.
    In meiner nheren Umgenbung gibt es nun auch drei “farangs” die sich jeweils ein nettes Haus mit ca. 170 qm, voll mbliert, fr 15.000 Baht im Monat gemietet haben. Mieten, das ist doch auch okay, aber ich frage mich, warum man das Haus dann nur 2 Monate nutzt und die restliche Zeit steht das Haus leer, aber man zahlt fleissig 15.000 Baht im Monat weiter. Wie krank ist das denn nun?? Nchste Strasse weiter stehen seit 3 Jahren (1) 10 Huser mit zentralem Pool leer, nur weil die Eigentmerin unbedingt 4,5 Millionen Baht pro Haus haben will, Reihenhaus wohl bemerkt. Ich lach mich schlapp.
    Und hnlich sieht es mit den total berteuerten Condos und anderen Huser aus, das Motto heisst, schnell reich werden. Sollen sie doch auf ihren Immobilien sitzen bleiben. Die “Blase” ist eh schon geplatzt.
    Und man glaube mal ja nicht, eine Immobilie in Thailand sei die super Geldanlage. Also bitte, so naiv kann doch niemand sein…
    Wenn ich denn schon die meiste Zeit hier lebe, dann miete ich mir etwas schnes und “verballere” meine Rente/Pension und hnge mir nicht noch einen Klotz ans Bein. Aber bitte, jeder wie er mchte, ich kann nur vor Naivitt und gerade den Maklern warnen, die auch noch aus unserem Land kommen und natrlich ALLE “Thailand erfahren” sind. Irgendwie bezeichnet sich ja jeder der hier ein paar Jahre lebt, als “Thailand erfahren”. Schwachsinn hoch drei…
    Bonus ist ja: “Ah ein deutscher Makler, der ist vertrauenswrdig!” Einen Scheiss ist er, abzocken ist angesagt.
    ABER: Nein, man darf es nicht verallgemeinern, es gibt wirklich auch serise Zeitgenossen - aber die sind die Nadeln im Heuhaufen… Also - immer schn wachsam sein und nicht auf Geschwtz hereinfallen, hohle Wortblasen gibt es schon genug!

Trackback URI | Comments RSS

Leave a Reply