Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /home/httpd/vhosts/realthailand.info/httpdocs/wp-settings.php on line 520

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /home/httpd/vhosts/realthailand.info/httpdocs/wp-settings.php on line 535

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /home/httpd/vhosts/realthailand.info/httpdocs/wp-settings.php on line 542

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /home/httpd/vhosts/realthailand.info/httpdocs/wp-settings.php on line 578

Deprecated: Function set_magic_quotes_runtime() is deprecated in /home/httpd/vhosts/realthailand.info/httpdocs/wp-settings.php on line 18
Lebenskosten in Thailand » Thailand Info
http://www.w3.org/TR/xhtml1/DTD/xhtml1-transitional.dtd

Lebenskosten in Thailand

gil Mai 8th, 2007

.!.

Mein altes Miethaus in Minburi (Bangkok) für 8500 Bht/mtl. Mamma Mia!

Ich werde oft gefragt, was einem das Leben in Thailand so kostet.

Anbei möchte ich einmal eine Aufstellung über die Kosten in verschiedenen Bereichen aufzeigen. Zu sagen ist, dass ich im Norden von Pattaya lebe und Pattaya ist def. nicht das günstigste Ort in Thailand um zu Leben, hat aber den grossen Vorteil, dass man hier als Ausländer fast alles bekommt, was man zwischendurch einfach mal wieder braucht.

In Bangkok und anderen sehr touristischen Orten, wie Phuket, Koh Samui etc. wird es in etwa gleich sein. Lebt man auf dem Land, sind Mieten, Essen, Strom etc. nochmals einiges günstiger. Auch kann man viele Produkte wie Fleisch, Fisch und Gemüse an den vielen verschiedenen “Märkten” in Thailand günstiger beschaffen. Die untenstehenden Angaben der Lebensmittel sind Preise von Einkaufszentrum wie Carefour, Tesco Lotus und BigC.

Achtung:

Blackout full

Ich kenne viele Auswanderer, die wohnten zuerst ausserhalb, irgendwo auf dem Land, wo zwar auch eine Stadt in der Nähe ist aber fast kein Tourismus oder besser fast keine Ausländer wohnen. Dort bekommt man fast auschliesslich nur thailändische Lebensmittel und dazu gehört halt nunmal kein Käse, Brot, Honig uvm. Viele kamen früher oder später wieder zurück in die Städte. Also bevor man sich entscheidet auszuwandern, sollte man sich sehr intensiv Gedanken machen und evtl. beides einmal 2-3 Monate leben. Auch wenn einem sein “Tirak” (Liebling auf Thai, was meistens der Grund ist um auszuwandern), so fest liebt und unbedingt möchte, dass man in Ihr Dorf zieht, überlegt es Euch, denn es wird nicht lange gehen und die ganze Familie wohnt bei einem zu Hause aber hierzu ein anderes mal ;)

Anbei eine Aufstellung über verschiedene Bereiche. Die hier aufgeführten Kosten sind Richtpreise und sollen einen Eindruck über die durchschnittlichen Lebenskosten in Thailand geben. Umrechnungkurs gibt es hier, grundsätzlich kann man den Baht momentan in € : 45 teilen und für CHF : 28 teilen.

ca. Preise für Lebenssmittel in Thailand

  Baht CHF
Brot Vollkorn 70 1.55 2.50
Brot Toast 30 0.65 1.05
Butter Import, 250g 70 1.55 2.50
Butter Thai, 250g 35 0.75 1.25
Marmelade Import 120 2.65 4.30
Marmelade Thai (süss) 40 0.90 1.40
Honig Import 200 4.45 7.15
Honig Thai (süss) 60 1.35 2.15
Joghurt 12 0.25 0.45
Philadelphia Streichkäse 115 2.55 4.10
Milch 2l 70 1.55 2.50
Schweinefleisch 1 kg 70 1.55 2.50
Huhn 1kg 65 1.45 2.30
Rindfleisch 1kg 150 3.35 5.35
Fischfilet 360g 90 2.00 3.20
ganzer Fisch (Thaimarkt) 360g 25 0.55 0.90
Reis 5 kg 65 1.45 2.30
Kartoffeln 1 kg 40 0.90 1.40
Broccoli 1kg 65 1.45 2.30
Apfel grün 6 Stk. 45 1.00 1.60
Trauben rot 1 kg 80 1.75 2.85
Coca Cola 1.25l 23 0.50 0.80
Trinkwasser 20l 40 0.90 1.40
Bier Singha 3dl 25 0.55 0.90


Mietpreise für Wohnungen, Häuser und anderes (mehr als 3 Monate)

  Baht CHF
1 Wohnraum, nicht direkt im Zentrum, ca. 50m2 ab 4'000 88 140
2 Wohnräume, nicht direkt im Zentrum, ca. 90m2 ab 7'700 170 275
1 Wohnraum im Zentrum, ca. 50m2 ab 12'000 265 430
2 Wohnräume im Zentrum, ca. 80m2 ab 18'000 400 640
3 Zimmer Haus, nicht direkt im Zentrum (einfach) ab 15'000 330 535
3 Zimmer Haus, nicht direkt im Zentrum (EU-Standard) ab 30'000 665 1'070
3 Zimmer Haus im Zentrum (einfach) ab 25'000 555 890
3 Zimmer Haus im Zentrum (EU-Standard) ab 50'000 1'110 1'785
3-4 Zimmer Villas nicht direkt im Zentrum ab 35'000 775 1'250
3-4 Zimmer Villas im Zentrum ab 70'000 1'555 2'500
3-4 Zimmer Haus im Landesinnern ab 5'000 112 178
Mopet miete (monatlich) ab 3'000 67 107
Auto miete (pro Tag) ab 800 18 29


Wohnen und Leben

  Baht CHF
Fernseher LCD 32" (81cm) ab 24'900 555 890
Fernseher Röhre 72cm ab 6'000 135 215
Stereoanlage ab 2500 55 90
Polstergruppe (billig) ab 5000 110 180
Polstergruppe (gut) ab 18'000 400 650
Bettrahmen ab 4'500 160 160
Bettmatratze (gut) ab 5'000 110 180
Strom per kw ab 2.5 0.05 0.09
Kabelanschluss TV / mtl. ab 250 5.50 9
Sat TV (TrueVision) / mtl. ca. 1'500 33 54
Reiskocher ab 500 11 18
Mikrowelle ab 2'500 55 90
Kochstelle ab 2'500 55 90
Herd / Backofen ab 5'000 110 180
Geschirrspühler ab 20'000 445 715
Kühlschrank (mittel gross) ab 6'000 135 215
Waschmaschine (gut) ab 15'000 335 535


Essen und Ausgang

  Strassenküche & Food Court     Tourist Restaurant    
  Baht CHF Baht CHF
Thai Curry ab 40 0.90 1.45 80 1.75 2.85
Thai Noodle Soup ab 25 0.55 0.90 50 1.10 1.80
Thai Fried Noodle ab 40 0.90 1.45 80 1.75 2.85
Thai Fried Rice ab 35 0.75 1.25 50 1.10 1.80
Flasche Wasser ab 10 0.20 0.35 15 0.35 0.55
Bier 3 dl. ab 55 1.20 1.95 65 1.45 2.30
Schnitzel ab -     180 4.00 6.40
Pizza ab -     180 4.00 6.40
Spaghetti ab -     160 3.55 5.70
allg. Farang Food ab -     160 3.55 5.70
             
  Ausgang Bar easy     Ausgang Bar exkl.    
Bier 3 dl. ab 65 1.45 2.30 150 3.35 5.35
Whisky Flasche ab 1000 22.20 35.70 3000 66.65 107.15

The Untouchables dvd Phantasm IV: Oblivion move

Lesezeichen für Dich
  • Digg
  • del.icio.us
  • Furl
  • Ma.gnolia
  • Technorati
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Live
  • MisterWong.DE
  • Webnews.de
  • YahooMyWeb
  • Yigg
  • Lebenskosten

135 Responses to “Lebenskosten in Thailand”

  1. Heiraten in Dänemarkon 10 Jun 2007 at 15:09

    Ein super Beitrag. Wirklich. Gebookmarket!

  2. bert2002on 11 Jun 2007 at 01:14

    Auf jedenfall interessant, aber hättest du das nicht gleich schon in Euro umrechnen können?

  3. gilon 11 Jun 2007 at 09:28

    o.k. habe alles inkl. € und CHF angepasst, hoffe das macht es ein bisschen einfacher. ;-)

  4. khidon 16 Jun 2007 at 05:21

    Quot capita tot census! Felix, qui potuit rerum cognoscere.

    Beati pauperes spiritu!!

    In diesem Sinne: wer nach Thailand auswandern will oder bereits ist: ihr seid nicht mehr in Deutschland, wer sich nicht anpasst (auch bei Essen und Gepflogenheiten!) wird maximal noch toleriert, nicht integriert! Also: Anpassen, Thai sprechen lernen - oder das Auswandern lassen!! Ihr ahnt alle nicht, welche Überraschungen ihr dann erleben werdet…. :o) (ich lach´ mich tot!)

  5. Rudyon 27 Jun 2007 at 15:28

    Es gibt eine Faustregel:

    Mit 500 Euro kann man überleben
    Mit 1000 Euro kann man gut leben
    Mit 1500 Euro kann man richtig gut leben

    Kommt auch immer noch etwas darauf an, wo man wohnt (Bangkok oder Ländlich) dann auch ob und in welche Schule man die Kinder schickt und wie gross die familie der frau ist bzw die ansprüche derselben und wie man damit umgehen kann.

    gruss
    rudy

    aus farang in thailand von günther ruffert (sehr zu empfehlen) wie macht man in thailand ein kleines vermögen? In dem man ein grosses mitnimmt.

  6. joerg meisingeron 18 Mrz 2008 at 20:25

    Habe auf meinen 2 letzten Thailandreisen festgestellt, daß gerade die Versorgung mit ausländischen Lebensmitteln immer besser wird ( kein vergleich zu vor 10 Jahren, jetzt gibt es sogar in Nakhon Sawan mitten in Thailand nen Big-C). sofern man einen der großen Märkte: Big-C, Carrefour, Lotus oder Makro in der Nähe hat, was inzwischen Thailandweit nicht mehr so ein großes Problem ist (außer für die kleinen Gechäfte).
    In dem ganzen Gebiet Bangkok-Chonburi-Pattaya ist es eh kein Problem, da bekommt man wirklich alles, sogar deutsche Wasserhähne (aber Vorsicht: groheamaturen gibt es in zwei Preisklassen: Import=zu teuer oder von Grohe in chonburi hergestellt= für Europäer erschwinglich).
    In chiang mai ist die Situation diesbezüglich auch sehr gut und zudem ist daß Klima dort sehr angenehm (fehlt halt nur das Meer).
    gruß jörg

  7. Silkoon 20 Mrz 2008 at 06:44

    Wahnsinn! Vielen Dank für die gute Übersicht. Macht die ganze Budgetplanung für den Thailandurlaub im September gleich viel einfacher. ;)

  8. Andreason 09 Mai 2008 at 15:54

    Hallo zusammen,

    ich werde wahrscheinlich Ende diesen Jahres einen Abschnitt meiner kaufmännischen Ausbildung in Thailand absolvieren.
    Nun ist die Frage. Ich werde wahrscheinlich mein deutsches Azubigehalt auch während der Thailand Zeit bekommen. Somit ca. 650 Euro netto mindestens an Einkommen haben. Wir werden das ganze wahrscheinlich mit 2 Personen machen, dementsprechend geteilte Kosten. Also minimum 1300 Euro monatlich. Geplantes Kapital, was ich aus Deutschland noch mitnehmen wollte, waren zwischen 1000 und 3000 Euro.
    Kommt man damit 3 Monate in Bangkok gut über die Runden?

  9. gilon 10 Mai 2008 at 09:46

    Andreas, das reicht auf alle Fälle für 3 Monate mit 1300€ monatlich. Einziges, die Appartment Preise in Bangkok sind teuer, d.h. bist du ein bisschen ausserhalb des Zentrum und nicht unmittelbar an einer Skytrain Station, solltest du problemlos ein möbiliertes Appartment unter 20′000 bht finden. Natürlich kann man mit 1300€ monatlich in Bangkok nicht jeden Abend Party machen aber es reicht auf alle Fälle für einige gute Abende ;-) Enjoy it und viel Spass.

  10. Andreason 13 Mai 2008 at 15:39

    Servus nochmal,

    danke für die Info.
    Jeden Abend feiern und ausgehen ist da sowieso nicht geplant, mein Hintergrund ist eher das Arbeiten als das Feiern, ich mache da ja keinen Urlaub ;)

    Aber ich danke direkt mal dem Ersteller und Betreiber dieser Seite, hier kann man sich sehr gut informieren.
    Und gerade als noch recht junger(22), für Thai Frauen wahrscheinlich irgendwo attraktiver Europäer ist es gut zu wissen was da auf einen zu kommt (Bar Girls) und auf was man achten muss.
    Generell habe ich schon einige Informationen von meinem Vater bekommen, da er geschäftlich sehr oft in Thailand ist ( Bayer Thailand) und auch einige Tage und Nächte in Bangkok gelebt hat.
    Jetzt die Frage, ich lese hier sehr viel auf dieser Seite. Warum lassen sich “Farangs” so weit um den Finger wickeln, dass sie einer Thai dann auch noch aus Europa oder sonst wo Geld schicken?
    Also auch wenn ich für manche wahrscheinlich noch ein sehr junger und, was man damit oft verbindet, leichtgläubiger Deutscher sein mag, irgendwo weiss ich doch wann mich eine Frau an der Nase rum führt oder nicht?

    Und die Europäer, die nach Thailand gehen, um ihren Spaß zu haben, warum schicken sie da noch Geld hin, wenn der Spaß schon gelaufen ist? Von mir würde eine Thai im Leben kein Geld aus Deutschland zugeschickt bekommen.

    Back to topic:
    Geplant ist eigentlich eine Wohnung in Bangkok. Evtl. wird uns auch eine Wohnung von Bayer Thailand gesponsort.
    Ich denke mal, da werden wir schon zurecht kommen. Wie sieht es mit Geld abheben und umtauschen aus? ich besitze eine normale ec karte einer sparkasse sowie Visa und Mastercard, reicht das an EC Mitteln für Thailand?

  11. Alexon 04 Okt 2008 at 01:23

    Halllo!!!!

    Ich will im nächsten Jahr nach Thailand fliegen ….um dort für circa 4-6Wochen Thailand mit dem Rucksack zu erkunden…Was denkt ihr mit wieviel Geld ich dort zurecht komme????Vorallem wie sieht es dort mit Homosexualität(Lesbisch)aus???Sollte ich es verheimlichen reise nämlich alleine????

  12. gilon 05 Okt 2008 at 11:33

    Alex, ist natürlich schwierig zu sagen wieviel Geld du benötigen wirst, kommt drauf an ob du gute Zimmer für dich alleine möchtest oder eher “backpacker” Unterkünfte etc. Kommt auch darauf an wie Du reist, also mit Bus und Zug oder mit Flieger etc. Ich würde schon mind. 1000 Baht. ca. 20€ pro Übernachtung rechnen und dann noch reisen und Essen etc. also so gegen die 50€ pro Tag.

    Homosexualität ist hier def. kein Problem, zumindest nicht wenn man “Schwul” ist, da Thailand vorallem auf für die Homosexuellen eine Traumdestination ist. Man sieht auch immer mehr sogennante “tomboys” also lesbische Frauen, welche sich als Mann ausgeben, und mir ihren Freundinnen Hand in Hand spazieren gehen. Also meine Meiunung und ich lebe jetzt 4 Jahre hier, ist es kein Problem, Thailand ist da viel offener als wir in Europa.

    Hoffe konnte dir ein bisschen helfen.

  13. Alexon 07 Okt 2008 at 02:23

    Gil,danke für deine Info..hat mir schon geholfen…ja hatte halt Angst das es dort Ärger wegen Homosexualität gibt da ich ja nun allein reise und im Notfall niemanden hätte der mich unterstützt…

  14. gilon 07 Okt 2008 at 08:56

    Gerngeschehen, eine Kollegin war vor kurzem hier und ist ebenfalls alleine als Frau ca. 6 Wochen in Thailand gereist und war absolut begeistert. Probleme gab es nie, klar versuchen die Thais an Touristen Orten immer ein bisschen den Preis anzuheben oder etwas anzubieten, was man günstiger erhalten würde, wenn man sich ein bisschen umsieht aber das geht meistens um wenige Euro’s.

  15. Tobiason 11 Okt 2008 at 03:52

    Hi, echt informativ hier. War selber für acht Wochen vom Norden nach Süden auf eigener Achse unterwegs. Kann nur sagen, dass ich im Monat ca. 20.000 THB gebraucht habe. War allerdings jede Menge Fun dabei. Ohne letzteres hätte die Hälfte locker gereicht. Ein wenig Thai reicht aus, und man wird aufgenommen. cun mi nahm djai –Du hast ein gutes Herz–

    Wer sich anständig benimmt und sich ein wenig anpassen kann, wird dieses Land und die Menschen sehr schnell zu schätzen wissen.

    Die Leute sind sehr freundlich - vor allem die Mädels, auch ohne Geld sehr sehr nett. Wer blaue Augen hat, den grinsen die Thai sowieso alle an und wer dann noch blonde Haare hat, ist sowieso der Star.

    War im April dort, da feiern sie dort so ne art Neujahrsfest. Das Leben auf dem Land ist hart, aber sie können feiern und der Zusammenhalt in den Familien ist teilweise sehr stark.

    So langsam sind sie auch alle scharf auf unseren westlich Kram wie Playstation usw. ,aber es ist immer noch eine andere Welt.

    Wer mit dem Klima klar kommt und die Zeit hat, sollte Thailand ruhig mal besuchen. Der Blick auf Europa wird ein anderer sein.

    เยี่ยมมาก

  16. peteron 07 Nov 2008 at 18:45

    hallo zusammen sehr geile seite zu mir ich werde (geplant) ende 2009 nach thailand auswandern und und hoffe das alles gut geht will ein laden als caffee bar -geile mukke anbieten ebend so ein urlaubs feeling richtung pucket kah lack vieleicht hat ja einer tips die man noch nicht weiß also bis dann noch gruß aus berlin peter

  17. peteron 07 Nov 2008 at 18:50

    sorry ich meine eine caffee mit bar wo man so richtig geil abschalten kann hängematte strand usw das man das gefühl bekommen soll hier sitze ich und bleibe ich lg. peter

  18. martin walterson 18 Nov 2008 at 04:54

    habe hier in deutschland ein paar probleme und möchte aufgrund dessen nach thailand
    auswandern, und wenns mir dort gefält auch lännger bleiben. wie siehts aus mit arbeit
    und kann man die eerste zeit überhaupt mit kleinem geld über die rundden kommen?
    und ist es überhaupt möglich ohne visum in thailand rein zu kommen?

  19. gilon 21 Nov 2008 at 17:36

    Hallo Martin, Du kannst ohne Visum 30 Tage in Thailand bleiben, danach musst Du wieder ausreisen oder Du kannst z.B. in Deutschland ein Toursitvisum für 60 Tage beantragen und kannst dieses dann vorort in der Immigration nochmals um 30 Tage verlängern, so sind es schon mal 3 Monate. Danach musst Du ausreisen, kannst aber z.B. in Kambodscha wieder ein 60 tägiges Tourist Visum beantragen und wieder um 1 Monat verlängern usw.
    Um ein Jahresvisum zu erhalten musst Du entweder über 50 Jahre sein oder verheiratet sein. Dann musst Du mit einem Non-Immigrant “O” Visum einreisen, auch das bekommst Du auf einer thailändischen Botschaft in Deutschland. Du brauchst jedoch um dann das Jahresvisum zu erlangen mind. 800′000 Baht (fast 20′000€) auf einer thailändischen Bank in Thai Baht.
    Du findest hier auf dem Blog viele weitere Infos über dieses Thema.
    Arbeit für einen Ausländer ist sehr sehr schwer zu bekommen, ausser Du hast gute Beziehungen.
    Betreffend über die Runden kommen….mhhh, kommt drauf an wie bescheiden Du Leben kannst…siehe Kommentar von Rudy oben, obwohl ich heute behaupte, dass man mit 500€ nicht mehr überleben kann.

  20. prinzregenton 26 Nov 2008 at 18:25

    Mietpreise für Wohnungen, Häuser und anderes (mehr als 3 Monate)
    Baht € CHF
    1 Wohnraum, nicht direkt im Zentrum, ca. 50m2 ab 4′000 88 140
    2 Wohnräume, nicht direkt im Zentrum, ca. 90m2 ab 7′700 170 275
    1 Wohnraum im Zentrum, ca. 50m2 ab 12′000 265 430

    ACHTUNG: In Pattaya beginnt der Wohnraum in der Regel 27 m2. Von 50 kann gar keine Rede sein. Ab 4.000 stimmt fuer ein Zimmer , aber bitte ohne Nebenkosten. In der Saison zahlst du meist ab 10.000 Baht ohne Nebenkosten. Je nach dem welchen Standart du bekommst.

    Zwei Zimmer zu 7.700 ? Wo ? Nein, zwei Zimmer kosten zwei mal ein Zimmer. siehe oben.

    Ansonsten tolle Aufstellung, leider zogen viele Preise inzwischen an …

  21. prinzregenton 26 Nov 2008 at 18:40

    zu gil: ” ich heute behaupte, dass man mit 500€ nicht mehr überleben kann. ”

    Sehr richtig, das geht heute ( 2008 ) nicht mehr. Allein die Visa und Visarunkosten fressen einen Teil des Budgets.

    zu Peter: “will ein laden als caffee bar -geile mukke anbieten ”

    toller Witz, selten so gelacht. Besorg dir erst mal eine Arbeitserlaubnis bei der Immigration.

    zu Martin “wie siehts aus mit arbeit”

    besorg dir eine Arbeitserlaubnis in der thailaendischen Botschaft. Die wollen auch was zu lachen haben.

    zu Tobias: “dass ich im Monat ca. 20.000 THB gebraucht habe”

    glaub ich dir alles, das muss auf nem Dorf sein. Und die Damen wollen schon dein Bestes, dein Geld haben. Wenn du am Ende damit nicht kommst, mit dem Geld, wirst du einen Unfall haben. Bei dir wird es dann der Wasserbueffel sein. Todeslisten findest du u.a. unter http://www.youtube.com/NotanIdiot2 oder achte mal auf die Tageszeitungen aus Pattaya. Meist fallen die Herren aus ihrem Condo - Selbstmord. Ausnahmen bestaetigen die Regel. Ich wuensche dir von ganzem Herzen diese Ausnahmen.

  22. falang63on 08 Dez 2008 at 19:46

    wenn ich diesen mist was da so geschrieben wird lese, wird mir ganz schlecht, schade für die zeit.
    lebe 9 jahre schon in thai thai als single.
    ladys mal links mal rechts, oder oben wie unten. kohle für ladys - nein -: preis in bath

    pattaya:mietpreis haus mit garten 4 raum 5200 monat
    nebenkosten strom wasser unsw. 1500 monat
    lebenskosten per tag 700*31tg. 22000 monat
    krankenkasse 8000 monat
    das sind fixe kosten rund 40000 sind 900,00 euro. wenn man in germany durch weg gearbeitet hat, rente 1300,00 euro im monat, dann rechnet mal aus was man da noch auf die bangkok bank schleppen kann.

  23. melanie20260on 11 Dez 2008 at 15:09

    zu falang63

    Also in der Regel schreiben die Leute hier im Forum absolut gar keinen Mist.
    Aber zu Dir:
    Du sagst:
    1. ” pattaya:mietpreis haus mit garten 4 raum 5200 monat ”

    Ein 4 Raum Haus in Pattaya zu diesem Preis ? In http://www.allpattaya.com/directory/real-estate-and-property ist das nicht zu finden.
    Ich rede von 2008. In der Regel kostet ein ordentliches Haus ab 10.000 Baht. Details unter der http://www. Die Verallgemeinerung , es gibt in P. Haus mit Garten zu 5200 Baht ist ( leider ! ) eine Ente.

    2. lebenskosten per tag 700*31tg. 22000 monat

    Geizkragen, klar wer geizt und neben der Kloake oder auf der Kanalisation billig essen will, der spart echt viel Geld ein und kann von diesem Betrag “leben”.

    3. rente 1300,00 euro

    Das neuste Gesetz ( Nov. 2008 ) verlangt eine Mindest-!-Rente von 65.000 Baht im Monat. Wer das nicht hat sollte “nach Hause gehen”. Deine Rente reicht nicht aus ( 1.300 Euro x 44 = 57.200 Baht ) Du bist nach dem Gesetz in Thailand AUF DAUER nicht erwuenscht ! Und beschwere dich nicht bei mir, es ist eine Polizeivorschrift der Thais. Quelle hier:

    http://www.thaivisa.com/forum/Regulations-Extensions-Non-immig-t227532.html

    4. kohle für ladys - nein -: preis in bath

    Du schreibst, du lebst in Pattaya. Pattaya ist die Stadt der Engel. Die Frauen kommen nach Pattaya um zu arbeiten und um schnell viel Geld zu verdienen. Pattaya ist die Weltstadt der Freier.
    Es soll ja Freier geben, die gehen in einen Puff und kriegen jede Nutte gratis. Oder auf Deutsch, eine lady will oder muss Geld haben, sei es am Anfang oder am Ende. Essen, wohnen, Kleidung oder der Transport sind nie gratis. Und du falang63 bist die Ausnahme der Regel ? Ei dann gratuliere ich dir herzlich. Glauben tu ich dir das nicht. Und wenn du immer “gratis bummst” darfst du dich sicherlich in die lange Reihe der Toten einreihen, die es immer besser gewusst haben. Ich werde deine Kommentare vermissen.

  24. gilon 12 Dez 2008 at 13:41

    @melanie
    Ich gebe Dir absolut recht. Eine 4 Zimmer Haus inkl. Garten für 5′200bht im Monat gibt es nicht, ausser wenn Sie aus Blech ist aber sogar dann bezweifle ich es. Lebe auch schon genug lange hier.
    Bei der Rente ist es jedoch möglich bereits für 40′000 Baht ein Jahresvisum zu erhalten, sofern man mit einer Thai Verheiratet ist.
    @farang63
    Kommentare sind ja herzlich willkommen aber bitte auch ein bisschen mit Respekt. Ich denke nicht, dass das hier geschriebene ein Mist ist, sondern den Tatsachen entspricht.

  25. Birskopfon 13 Dez 2008 at 06:29

    Kann mir jemand sagen, welche Gegend Thailands am ehesten unserem Mittelmeerklima entspricht? Ich überlege mir ernsthaft, statt in der Schweiz als überqualifizierter Arbeitsloser mein Leben zu fristen, meine Zelte hier abzubrechen und in Thailand meinen Rest des Lebens zu geniessen. Ganz bescheiden: Keine Yacht, kein Porsche - vielleicht ab und zu ein Auto mieten für einen geplanten Ausflug, aber sonst ganz bescheiden auf qualitativ gutem Niveau. Sind die Lebenshaltungskosten noch aktuell? Wie steht es mit der Rechtssicherheit? Nach spätestens drei Monaten muss man offenbar taktisch das Land verlassen und wieder einreisen. Auch darf man als Ausländer kein Wohneigentum erwerben. Stimmt das alles? Wo soll ich mich hinwenden, um sicher zu stellen, dass der Start in Thailand gut verläuft? Anständige Wohnung finden etc. Ist es sehr empfehlenswert, die Sprache zu können?

  26. gilon 19 Dez 2008 at 19:54

    @Birskopf
    Kann Deine Überlegungen gut nachvollziehen. Ist natürlich schwierig zu sagen, was deinem Geschmack entspricht und so wirklich verleichen kann man meines erachtens das Klima nicht mit dem Klima am Mittelmeer. Nichts desto Trotz könnte ich mir als eine gute Wahl z.b. HuaHin (Gegend) oder auch Chonburi (Gegend) als noch am ehesten Vergleichen. Falls es nicht in der Nähe vom Meer sein muss, wäre allenfalls auch Chiang Mai sehr interessant.
    Die Lebensunterhaltungskosten sind eigentlich noch aktuell. Je nach dem wie alt du bist etc. gibt es unter 50 Jahren 3 Möglichkeiten sich in Thailand aufzuhalten.

    1. Du heiratest, dann musst Du jeden Monat 40′000 baht vorweisen, bekommst dafür ein Jahresvisum.
    2. Eine Arbeitsbewilligung
    3. Mit dem Touristvisum für 2 Monate mit der Option im Immigration um 1 Monat zu verlängern. Also alle 3 Monate aus dem Land ausreisen.

    Wohneigentum kann ein Ausländer erwerben aber kein Land. Deshalb ist auch die Nachfrage nach Appartments viel grösser als nach Häusern.
    Ich denke das beste wäre, einfach mal für einige Wochen oder Monate nach Thailand zu kommen, evtl. ein günstiges Zimmer monatlich mieten und sich ein bisschen umsehen und umhören etc. Viele Informationen findest Du hier auf dem Blog, klick Dich ein bisschen durch. Ach ja, die Sprache zu können ist immer gut natürlich aber es geht vorallem an Touristen Spots auch mit Englisch, besser wär natürlich Thai, keine Frage.

  27. Melanie20260on 28 Dez 2008 at 22:53

    Hallo Birskopf, Schweizer sind herzlich willkommen ! Die fndest Gleichgesinnte am Pool des NIRUN Condo in Pattaya. Insofern du alle 12 Monate mal wieder in die Schweiz fliegen kannst, ist das alles kein Problem. Wie du das genau machst kannst du bei den Langzeittouristen ( Expats ) in Pattaya erfragen. Am besten kommst du erst mal mit einem Touristenvisa … Und bitte nicht ohne Visa kommen !!! Alternativ empfehle ich Cambodia oder Phillippines, denn die Thais sind zwar irre nett, aber die Immigration Officers sehen die Falangs lieber ausserhalb von Thailand …

  28. martinaon 02 Jan 2009 at 21:27

    Hallo! ich finde es klasse was ihr hier so für informationen reinschreibt. Denn im februar werden drei freunde und ich auch thailand unsicher machen und tips sind immer willkommen. Ich hätte noch ein paar fragen wegen sicherheit: also stimmt es dass es sehr gefärlich ist bei nachts also besonders die ladyboys? Wäre sehr nett wenn du mir ein paar informationen geben könntest. danke schon mal im voraus. lg martina

  29. gilon 03 Jan 2009 at 14:56

    @ Martina
    Ich fühle mich fast niergends so sicher wie in Thailand. Es gibt auch sicher Fälle, bei welchen Ausländer bestohlen worden sind etc. aber meistens nur wenn diese sich entsprechend blöd / betrunken irgendwo um 3 - 4 Uhr morgens im Barviertel alleine aufgehalten haben und auch das hat absolut seltenheitswert. Es wird gesagt, dass die Ladyboys eher dazu tendieren aber wie gesagt, dass ist vermutlich schon fast wie ein 6 im Lotto, denn gibt es auch aber gewinnen tun dies im Verhältnis so wenige Leute…. Also Thailand ist bestimmte eines der sichersten Reiseziele überhaupt auf der Welt.

  30. Marioon 27 Jan 2009 at 10:34

    Hallo ihr,
    ich finde ihr schreibt sehr viel information rein! Ich hätte nur eine Frage ich werde jetzt bald auswandern und werde mit ca.350000€ hinunter fliegen möchte nur wissen wie lange ich damit auskomme wenn ich ganz normal lebe so wie in deutschland, Österreich, natürlich ohne arbeiten!
    glg mario

  31. gilon 27 Jan 2009 at 10:47

    Mario, es kommt jetzt natürlich sehr darauf an, was Du Dir von diesem Geld alles noch anschaffen möchtest etc. Also Wohnung kaufen usw. und natürlich auch wo Du in Thailand gedenkst Dich niederzulassen. Aber wenn ich mal von einem durchschnitt von 60′000 Bhat im Monat ausgehe, dann lebst ähnlich wie durchschnittlich in Deutschland, d.h. ab und zu auswärts mal was Essen, Kino, mal Ausgang, gutes TV und Internet etc. entpsrechend würde es Dir für ca. 20 Jahre reichen. Natürlich müsste man da noch viele Faktoren in Betracht ziehen wie z.B. Wirtschaftliche Faktoren etc. aber grundsätzlich würde ich mal auf ca. 20 Jahre tippen.

  32. prinzregenton 27 Jan 2009 at 20:36

    Hallo Mario, das Geld reicht nur ein paar Monate, wenn du deinen vollen Namen im Internet nennst. Oder wenn du jedem Thai laut sagst, wo dieses Geld liegt. Es ergeht dir dann wie David Crisp (56). Er war ein in Chiang Mai sehr bekannter Komponist und beliebter Musiklehrer. Jetzt ist er gaaanz leise, denn er ist tot. Der gute Mann wurde ermordet. Ich picke da nur EIN Beispiel raus.

    Du kannst in Thailand schnell alles verlieren. Du kannst durch eine Sexbekanntschaft Leib und Leben und Geld verlieren. Oder aber du lebst vernünftig. Dann reicht dein Geld ein Leben lang. Ich denk mal, mit ab 50.000 Baht im Monat kannst du hin kommen. Die Thais wissen das, denn per Gesetz solltest du eh 65.000 monatlich nachweisen.

    Lebe bescheiden, gib nicht an und verhalte dich anständig, dann kannst du mit deinem Geld 100 Jahre alt werden. Ohne zum arbeiten.

  33. prinzregenton 27 Jan 2009 at 20:43

    ??? Also Thailand ist bestimmte eines der sichersten Reiseziele überhaupt auf der Welt.

    ………….. N E I N ——— !

    Thailand WAR eines der sichersten Reiseziele der Welt. IMPERFEKT !

    -

    Die “Selbstmordrate” ist seltsam hoch. Touristen, die an einem “natürlichen Tod” sterben, seltsam hoch. immer wieder werden Frauen nach der Mondscheinparty tot aufgefunden. Seltsam. Und es gibt viele Vermisste.

    Und alles wird verschwiegen und totgeschwiegen ! SChaut euch mal in der englisch sprachigen Presse um, au weia. Dort wird oft Name und Todesart angezeigt !

    Thailand ist sicherlich nicht so sicher wie die Thais uns glauben lassen wollen.

  34. falang63on 02 Feb 2009 at 02:10

    hier die neuesten visa besimmungen

    So gibt`s das ersehnte Visum
    Immigration-Regelungen für Urlauber, Residenten und Geschäftsleute
    Die Einwanderungsbehörde (Immigration) hat mehrere Visum-Bestimmungen geändert. Urlauber können weiterhin unterschiedliche Visa beantragen – je nach geplanter Aufenthaltsdauer. Vor Ablauf des Visums besteht nach wie vor die Möglichkeit, in einem Büro der Immigration eine Verlängerung zu beantragen.
    Visa-on-arrival:
    Reisende aus Deutschland, Österreich und der Schweiz können mit einem noch mindestens sechs Monate gültigen Pass einreisen. Bei der Ankunft auf dem Flugplatz gibt`s ohne Gebühr ein 30-Tage-Visum, bei der Einreise auf dem Landweg sind es nur 15 Tage. Das Visa-on-arrival kann bei der Immigration um sieben Tage verlängert werden. Die Kosten betragen wie bei allen Visa-Arten 1.900 Baht. Die Bestimmung, dass sich Ausländer mit einem Visa-on-arrival maximal nur 90 Tage im Land aufhalten dürfen, wurde ersatzlos gestrichen.
    Touristenvisum:
    Für einen längeren Aufenthalt in Thailand kann bei Botschaften und Konsulaten ein Touristenvisum beantragt werden. Dieses Visum ist maximal 60 Tage gültig, kann aber um weitere 30 Tage verlängert werden.
    Non-Immigrant-Visum:
    Das ebenfalls nur von Botschaften und Konsulaten ausgestellte Non-Immigrant-Visum „O“ ist 90 Tage gültig. Es kann um weitere 7 Tage verlängert werden. Eine weitere Option ist das ein Jahr gültige Non-Immigrant-Visum mit „Multiple Entries“. Damit kann man mehrmals aus- und einreisen. Dieses Visum bietet sich Ausländern an, die kein Jahresvisum beantragen können, in Thailand aber ein Jahr oder länger leben wollen. Das trifft auf Frauen und Männer zu, die das für ein Retirement-Visum erforderliche Alter von 50 noch nicht erreicht haben und auch nicht über einen legalen Job Arbeitsgenehmigung und Jahresvisum beantragen können.
    Retirement-Visum:
    Über 50-jährige Ausländer können ein Retirement-Visum beantragen, das aber nicht zur Arbeitsaufnahme berechtigt. Neben dem ausgefüllten Formblatt T.M. 7 mit einem aktuellen Foto müssen der Reisepass mit einem Non-Immigrant-Visum „O“ und Kopien der einzelnen Seiten, eine Bankbestätigung für ein Konto über mindestens 800.000 Baht und Kopien des Bankbuches oder eine Bestätigung der Botschaft über eine monatliche Rente von mindestens 65.000 Baht zuzüglich einer Erklärung der Bank über den Eingang der Rente eingereicht werden. Möglich ist, das monatliche Einkommen mit dem auf einem Bankkonto stehenden Betrag zu verrechnen, wenn die Addition jährlich mindestens 800.000 Baht ergibt. Der Geldbetrag muss mindestens 60 Tage vor dem Visum-Antrag eingezahlt worden sein. Ist im Bankbuch auch der Name der Frau eingetragen, muss eine Kopie der Heiratsurkunde beigelegt werden. Sicherheitshalber sollten von der thailändischen Frau unterzeichnete ID-Card und Hauspapiere mitgebracht werden.

    Familien-Visum:
    Neben den wie beim Retirement-Visum erforderlichen Dokumenten erwartet die Immigration bei einem Antrag auf ein Familien-Visum (für mit einer Thai verheiratete Ausländer) eine Kopie der ID-Card der Ehefrau, der Hauspapiere und der Heiratsurkunde. Darüber hinaus muss sich die Ehefrau bei der Antragstellung einem Interview stellen. Zudem kündigt die Behörde einen Hausbesuch an. Die Beamten lassen sich von thailändischen Nachbarn bestätigen, dass der Ausländer und seine Frau tatsächlich unter der angegebenen Adresse gemeinsam wohnen.
    Verheiratete brauchen eine Bankbestätigung über einen Kontostand von mindestens 400.000 Baht oder eine Bestätigung der Botschaft über eine monatliche Rente von mindestens 40.000 Baht einschliesslich einer Erklärung der Bank über den Eingang der Rente. Auch für dieses Visum können Rente und Geldbetrag auf einem Bankkonto zu 400.000 Baht addiert werden. Der Geldbetrag muss mindestens 60 Tage vor dem Visum-Antrag eingezahlt worden sein. Da die Genehmigung des Jahresvisums mehrere Monate dauert, muss der Antragsteller mit weiteren Kontrollen rechnen.
    Business-Jahresvisum:
    Wer in Thailand eine Arbeitsgenehmigung und ein Business-Jahresvisum erhalten möchte, muss mit einem auf einem Konsulat oder einer Botschaft im Ausland erhaltenen Non-Immigrant-Visum “B” einreisen. Das “B” gibt’s nur, wenn der Passinhaber nachweisen kann, dass ihn eine thailändische Firma als ausländische Fachkraft einstellen will, er in ein Geschäft investieren möchte oder ein Antrag auf Arbeitsgenehmigung bereits gestellt worden ist. Die Immigration erwartet verschiedene Geschäftsdokumente sowie Gehaltsbescheinigung und Steuererklärung.
    Da die Beamten der Immigration an der Soi 5 (Soi Post Office) in Pattaya-Jomtien über das Retirement-Jahresvisum entscheiden, muss von den Dokumenten nur jeweils eine Kopie mitgebracht werden. Das gilt nicht für das Familienvisum und Business-Visum. Da über diese Anträge die Zentrale in Bangkok befindet, fordert die Immigration alle Unterlagen in doppelter Ausfertigung bzw. Kopien.
    Für alle Visa mit einer längeren Laufzeit gilt: Wer in dieser Zeit aus- und wieder einreisen möchte, muss bei der Immigration für jede Einreise ein Re-Entry beantragen. Es gibt auch Multiple-Re-Entries. Wer das Re-Entry vergisst, verliert seine Aufenthaltsgenehmigung. An der Grenze oder auf dem Flughafen gibt`s dann nur ein Visa-on-arrival.
    Weitere Informationen im Internet unter: http://www.pattayaimmigration.org/ oder telefonisch unter 038-252.750.

  35. falang63on 02 Feb 2009 at 02:29

    zu melanie20260on 11 Dez 2008 at 15:09
    entweder kannst du nicht lesen, oder du verstehst nichts.
    1..mietpreis vom haus liegt 9 jahre zurueck
    2.. lebenskosten, nur essen und trinken, nicht fressen und saufen.
    3…rente 1300 € rest konto, du musst denken, oder bist du thai.
    4.. ladys, die puff zeit in patty ist vorbei, auch dieses abzocken geht nicht mehr. patty stadt der engel,naja, vor 15 jahren das stimmt. lebe cc 24 km von der stadt der bengel was mich sehr glücklich macht. dieses gesotze was jetzt in patty rum schleicht, oweh oweia.
    mach dir mal gedanken.

  36. falang63on 02 Feb 2009 at 22:06

    Entlich wurden von der thailaendischen regierung die visa bestimmungen geaendert.
    wer nach cambodia ausreist und wieder nach thai thai einreist (landweg) bekommt nur noch 15 tg. fuer thailand.
    meine meinung, eine sehr gute loesung.

  37. melanie20260on 03 Feb 2009 at 01:35

    @ falang63

    zu 1: wen interessiert ein Preis von vor NEUN Jahren ? Heute oder morgen wollen die Leute ein Haus mieten.
    zu 2: nur essen und trinken ;-) o.k. , warst du schon am Strand im neuen Kaufhaus essen ? Fahr doch mal hin …
    zu 3: wohl dem der 1.300 Rente hat.
    zu 4: du lebst 24 km vor der Stadt ? Hm, gute Entscheidung. Heute abend bildet sich am Strand von Pattaya wieder ein Algenteppisch.
    Pattaya ist eine FREIERGESELLSCHAFT, und sicherlich besteht diese Gesellschaft nicht nur aus Freiern. Die Russen und die Chinesen die einen beachtlichen Teil der Touristen beisteuern bringen in der Regel ihre Frauen mit.
    Die meisten Deutschen die da am Strand hocken sind in der Tat “gesotze” um dich zu zitieren. Unser lieber Peter hat von den Damen mindestens 3 im Zimmer. Der kommt jedes Jahr 6 Monate nach Thailand. Ich kenne in ganz Pattaya nur einen einzigen Deutschen der nicht regelmässig in die Puffs geht. In diesem Sinn ist Pattaya noch immer der gösste Puff der Welt. Aber - in der Tat - es gibt nicht nur Freier.

    Wenn du 24 km weg vom Zentrum wohnst, das ist ja wirklich nicht weit. Sicherlich hast du dann ein Auto und kommst regelmässig zum einkaufen nach Pattaya. Zum einkaufen ist die Stadt bestens und sicherlich kaum zu schlagen. Am besten du setzt dich mal in den 5 Stock ins Central zur Strandseite hin, isst ein Eis und schaust dir den Sonenuntergang an. Dieser Blick ist eine Reise wert. Von sicherer Entfernung aus kannst du die circa 200 Strandladies beobachten wie sie mit den Freiern verhandeln, schäkern, mit ihnen weggehen …

  38. melanie20260on 03 Feb 2009 at 01:38

    <korrektur des Satzes: Unser lieber Peter hat von den Damen mindestens 3 im Zimmer.

    Es muss heissen: Unser lieber Peter hat JEDEN TAG von den Strand-Ladies mindestens 3.

  39. melanie20260on 03 Feb 2009 at 01:56

    @ falang63

    hast du die Visabedingungen bei

    http://www.der-farang.com/?article=2009/03/visum kopiert ??

    Sicherlich hast du nur vergessen die Quelle zu zitieren ;-)

  40. falang63on 03 Feb 2009 at 19:24

    # melanie20260on 03 Feb 2009 at 01:56

    nichts vergessen, warum denken und schreiben, wenn es so einfacher geht.
    ob kopie oder sondst wo, haupsache die rum haenger in patty lesen es auch. gild aber auch fuer die, die sich hier infos holen. == du schlaumayer ==

  41. falang63on 03 Feb 2009 at 19:29

    # melanie20260on 03 Feb 2009 at 01:38

    Hei du schlaumayeeeeeeeeer, wo gehoert das hinn.
    ======================================

    <korrektur des Satzes: Unser lieber Peter hat von den Damen mindestens 3 im Zimmer.

    Es muss heissen: Unser lieber Peter hat JEDEN TAG von den Strand-Ladies mindestens 3.

  42. falang63on 05 Feb 2009 at 22:43

    zu melanie20260on 03 Feb 2009 at 01:35

    Deine Aussage:
    Am besten du setzt dich mal in den 5 Stock ins Central zur Strandseite hin, isst ein Eis und schaust dir den Sonenuntergang an. Dieser Blick ist eine Reise wert.

    Kann ich dir nur recht geben, lass sie doch, die ladys wollen kohle, ( leben) die armen anmieter der shops wollen kohle.
    der bath muss unter die leute.
    cetral ist ok: fuer farangs zu billig. ha,ha
    fuer thais zu teuer, scheisse.
    den eröffnungs zauber haetten die sich auch sparen koennen. um 20.00h war fasst keiner im central, und das gelaber im innen teil an der beach, naja eroeffnung, warten wir mal ab.

  43. Sabine Sommerfeldon 08 Feb 2009 at 04:22

    Hallo

    Ich bin leider Rollstuhlfahrer.Kann man mit einem Elekrorollstuhl eine
    ebenerdige Wohnung anmieten ? Oder sind die Türen alle zu schmal?
    Immer wieder ertappe ich mich mit den Gedanken auszuwandern.Aber ich habe
    nur eine Rente von 900 Euro.Ausserdem würde ich gern auch das Internet
    mit einer Flat nutzen ,wenn es sowas gibt.
    Allerdings würde ich wohl in einer Stadt wohnen wollen,da ich Ärtze benö-
    tige,und Physiotherapie.
    Das Klima würde mir ungemein helfen,denn ich vertrage keine Kälte.

    Liebe Grüsse Sabine

  44. gilon 13 Feb 2009 at 15:55

    Hallo Sabine,

    ich denke das es möglich ist, eine ebenerdige Wohnung zu finden, bei welcher mit einem Elektrorollstuhl reingefahren werden kann. Obwohl ich jetzt den grössen Unterschied nicht weiss, zwischen einem normalen Rollstuhl und einem Elektrorollstuhl.

    Internet mit Flatrate ist kein Thema mehr in Thailand, ausser draussen auf dem Land. Auch gibt es in Thailand gute Spitäler und Physiotherapie ist auch möglich.

    Ich sehe nur das PRoblem bei Deiner Rente leider. Möchte man in Thailand von der Rente leben und ist alleinestehend, braucht man mind. monatlich 65′000 bht, was momentan ca. 1450 Euro entspricht. Ohne dieses Geld kann man gar nicht hier leben oder nur über komplizierte Umwege.

  45. prinzregenton 14 Feb 2009 at 15:06

    Der Antwort von gil möchte ich mich anschliessen. Deine Rente von 900 Euro wird nicht ausreichen ! Wenn du die Kälte nicht verträgst, versuchs mal in Südfrankreich. Dort ist es recht warm und du hast keine Probleme mit einer Aufenthaltsgenehmigung. Alternativ Portugal, Spanien , Italien, Griechenland .

  46. Andreas Gerstenbergeron 01 Mrz 2009 at 14:11

    Hallo!
    Ich hatte einen schweren Autounfall,bin nun ein schwerbehinderter Invalide und konnte darum 5 Jahre meine “2.Heimat” nicht besuchen.Hier habe ich meine ehemalige
    Frau und meine Tochter besucht und gerade noch ein wenig Urlaub mit der kleinen
    Lady gemacht,auf Kho Khao Island.Schön ruhig und gediegen,wie sich daß für einen
    Mann über 50 Jahre “gehört”.Es hat recht lange gedauert,bis ich mich hier wieder ein-
    gelebt habe,will aber ab Oktober hier wieder überwintern.Deshalb einige Fragen,da ich
    derzeit nur in Hotels/Resorts gewohnt habe.
    1.Normalerweise fahre ich mit E-Rollstuhl,wo kann ich mir in Thailand für einen be-
    grenzten Zeitraum so ein Gerät mieten? Wie ist das mit dem Erwerb von Medizin,die ich so täglich benötige? Darunter sind auch Morphine,bzw.Opiate.
    Wie teuer sind mögliche,notwendige Arztbesuche und deckt das eine Reiseversicherung?
    Wo und wie kann ich mir eine möblierte Wohnung,als Grundstandort mieten,aber ab-
    seits jeglicher großer Touristengebiete und trotzdem einigermaßen europäisches Ni-
    veau?
    Ich hoffe sehr,daß sich Jemand meldet,der mir antworten kann und bedanke mich
    schon gern im Voraus dafür!
    Andreas Gerstenberger/Rochlitz/Sachsen

  47. micha moganon 19 Mrz 2009 at 04:51

    hallo zusammen,

    ich bin mitte 40 und habe meinen job in deutschland verloren.
    ich habe so um die 23000 euro gespart und möchte nun nach thailand auswandern.
    da ich aus der gastronomie komme würde ich mit diesem geld gerne ein cafe oder eine bar aufmachen.
    an wen kann ich mich zwecks günstiger objekte wenden und welche region ist heute noch gut um ein cafe oder eine bar zu eröffnen.
    hoffentlich kann mir jemand helfen,da ich nur diese möglich keit habe.

    schon mal vielen dank

  48. a gerstenbergeron 19 Mrz 2009 at 07:15

    Hallo Micha!
    Ich bin gerade von einem längeren Aufenthalt in Thailand zurückgekehrt.Wenn ich das Wetter hier sehe,wohl ein paar Wochen zu früh.
    Zu dem was Du da vor hast kann ich Dir nur raten,lasse es sein und spar Dir Dein Geld für etwas Nützliches auf!
    Wenn Du ein Restaurant,oder eine Bar öffnen möchtest,dann ist das sicherlich in einer Touristengegend,denn Thai`s würden da kaum hingehen.
    Also ist das in einem Gebiet,wo es vor Dir schon viele “Farangs”gibt,mit der gleichen Idee.Da ist es dann besser für Dich erst mal die”Szene” zu beobachten.Wenn Du nicht schon abgezockt wurdest,bei der Anmietung einer Wohnung und Gewerberäumen,wirst Du recht schnell die mafiösen Struckturen gerade in diesen Bereich zu spüren bekommen.
    Thai`s sind eigentlich recht nette Menschen und die Deutschen werden diesen Eindruck ganz sicher auch bei Dir hinterlassen,so lange sie Dich nicht als Konkurenten empfinden müssen!
    Aber das beste ist,Du gewinnst Deine eigenen Eindrücke und machst Deine eigenen Erfahrungen!

  49. prinzregenton 20 Mrz 2009 at 10:54

    “ich habe so um die 23000 euro gespart und möchte nun nach thailand auswandern.”

    Darauf meine Antwort: Dein Geld wird bald weg sein, sagen wir in ca. 2 Jahren. Dann gehts - ohne Geld- wieder nach Deutschland.

    Am besten schaust du dir erst mal die Bedingungen zur Erlangung einer Arbeitserlaubnis selber an. In Pattaya Jomtien gehst du in die Soi 5 in die Immigration. Dort nachfragen. Nach diesem Gespraech wird dir dein Bauch eh feste abraten. Danach stell dich bitte auf den Parkplatz und bleib ne Stunde dort. Immer wenn so ein “Alien” hochsauer aus der Immigration kommt,frag mal “Warum bist du denn so sauer ??”

    Oder eine kurze Antwort. Bitte wandere NICHT nach Thailand aus. Thailand ist nur ein Urlaubsland. Dort darfst du dein Geld ausgeben. Mehr nicht. Thais wollen nicht dass du dir eine Existenz aufbaust und schon gar nicht dass du Geld verdienst. Vergiss das bitte. Und noch schlimmer sind die Landsleute, die zeigen dich wegen jedem Scheiss an … :-((

    Alternativ empfehle ich dir Paraguay oder Brasilien. Dort kannst du wenigstens Land kaufen und darfst arbeiten.

  50. prinzregenton 20 Mrz 2009 at 11:10

    Pattaya Maerz 2009: 1. Thai Curry kostet jetzt AB 50 Baht, mit Reis macht das 60 Baht. 2. 1 Wohnraum, nicht direkt im Zentrum, ca. 50m2 ab 5.500 Baht und diese 50 m2 gibts hier LEIDER nirgends. Vielleicht am Stadtrand, wo kein Taxi zu kriegen ist … 3. Butter Import 75 Baht. 4. Apfel kostet im Schnitt 10 Baht das Stueck.

    An Gerstenmeier:
    eine Reiseversicherung gibts bei der ADAC. Auf einer kleinen Insel kannst du nicht viel Service erwarten, aber in Pattaya kann dir im Bangkok Pattaya Hospital geholfen werden.

  51. Patrickon 25 Mrz 2009 at 05:07

    Hallo Leute,
    Ich will in Thailand von meinen Angesparten Geld leben.
    Ich habe vor ein Haus usw. zukaufen. Ich habe im Monat
    ca. 70.000 Bath über und muss keine Miete bezahlen nur
    Strom, Essen usw. Kann ich davon mit meiner Frau und
    meinen 2 Kindern leben? Kann ich in Thailand ein gutes
    Auto für 70.000 Euro kaufen? Echt coole Seite diese
    und weitere haben mir sehr geholfen. Hab aber bis jetzt
    leider nur ein passendes Apartment für 200.000 Euro
    gefunden. Bin mit dem Immobilien in Thailand nicht vertraut.
    Wenn jemand was weiß bitte melden. Ich bedanke mich im
    voraus bei allen danke für eure Bemühungen.
    Grüße Fam. Schillgalies

  52. gilon 27 Mrz 2009 at 09:52

    @ Patrick
    Mit 70k Bht ohne Miete aber mit Frau und 2 Kinder kommst Du in Thailand wunderbar aus.
    Für 70k Eur kannst Du Dir ebenfalls ein super Auto kaufen oder sogar zwei :-) Kommt natürlich immer auf die Ansprüche drauf an.
    Betreffend Immobilien bin ich leider auch nicht so auf dem laufenden aber für 200.000 Euro bekommst ganz bestimmt eine super Wohnung. Passe nur auf bei den Immobilienhaien in Thailand. Lebe zuerst einige Monate in Miete und schau Dich dann um.

    Also sagen wir es mal so, mit Deinen Voraussetzungen sieht ein Leben in Thailand sehr gut aus.

    Cheers Gil

  53. Uweon 08 Apr 2009 at 00:50

    Hi Gil, danke für die ganzen Infos. Hast du zufälligerweise einen gute Makler rund um Songhkla, der Deutsch spricht, an der Hand? Kann leider noch gar kein Thai und kenne mich auf dem Immomarkt nicht aus. Das Ganze hat auch durchaus noch ein bisschen Zeit, richtig konkret wird es für mich erst Anfang nächsten Jahres… danke + lg, Uwe

  54. prinzregenton 08 Apr 2009 at 11:47

    Der perfekten Anwort von gil kann ich nur zustimmen. Schau mal hier rein: http://www.clickthai.de/Land/Provinzen/S/Songkhla/songkhla.html

    Und ich wiederhole das Argument von gil: Bitte miete erst mal fuer mindestens 12 Monate und schau dich um. Auf keinen Fall schnell was kaufen!

    Du kannst am Anfang problemlos in einem Hotel wohnen ! Vielleicht ziehst du erst mal nach Pattaya/ Naklua/ Jomtien alternativ Hua Hin. Nicht weil Pattaya attraktiv ist, sondern weil du dort die meisten Moeglichkeiten hast um dich von dort aus weiter zu orientieren. Nebenbei lernst du dort massenweise EXPATS kennen, die das Land kennen und dir Ratschlaege geben koennen. Und niemand nix von 200.000 Euro erzaehlen, insofern du weiter leben willst. ( !!! )

    Wichtig ist auch der Beitritt in einen EXPAT - Club.

    Mein Rat, lass dein Geld erst mal in Deutschland liegen. Ein Bekannter von mir beging vor 2 Wochen “Selbstmord”. Er hatte sein Geld in bar im Koffer liegen. Und das waren sicherlich keine 200.000 Euro sondern vielleicht nur 5.000 …

    Und lies dir das durch … http://www.thaiminator.de/unruhen-thailand.htm

    Seit Anfang 2004 verübten radikale Muslims im Süden Thailands mehrere Anschläge, worauf die thailändischen Sicherheitskräfte brutal reagierten.
    Insgesamt sind mehrere Hundert Menschen umgekommen.
    Die südlichen Provinzen Narathiwat, Yala und Pattani stehen seither unter Notstandsrecht.

  55. julianon 08 Apr 2009 at 18:36

    Hallo. Ich gehe Anfang Mai für 4 Wochen nach Koh Samui. Bin ein “Thailand-Neuling”. Ich habe ca. 12000 Baht für eine Monatsunterkunft zur Verfügung. Nach Abzug der Kosten für die Unterkunft, habe ich ca. 30′000 Baht zur Verfügung. Reicht das gut für die 4 Wochen, was muss ich evtl. beachten? Bin für jegliche Auskunft dankbar.

  56. A.Gerstenbergeron 08 Apr 2009 at 19:26

    Hallo Julian!
    Warum muß es denn unbedingt Ko Samui sein,dort sind einfach zuviel Touristen und damit die Preise zu hoch!
    Ich habe bis Mitte März in Thailand überwintert.am Besten sind sogenannte “Mansionen”,da habe ich die Unterkunft für ca.130 Euro/Monat gehabt und trotzdem allen gerngesehenen Komfort Dabei gehabt.

    Mit freundlichen Grüßen!
    A.Gerstenberger

  57. julianon 08 Apr 2009 at 20:43

    Hallo, Herr Gerstenberger. Vielen Dank für Ihre Antwort.
    Es muss Koh Samui sein, weil ich bereits ein Flugticket dorthin gekauft habe. (Spezialtarif, kein Umtausch). Mir ist bewusst, dass Touristenorte wie Phuket, Koh Samui etc. teurer sind. Anfang Mai bis Anfang Juni, wenn ich dort bin, ist ja keine Hoch-Saison, ich hoffe einfach mal dass die ca. 42′000 Baht, die mir zur Verfügung stehen reichen. Brauche keinen besonderen Luxus. Ein Moped oder Motorrad würde ich noch mieten, auf billigen Sex und literweise Alkohol kann ich verzichten. Thailand hat meiner Meinung nach viel mehr als das zu bieten.

    Gruss
    Julian

  58. A.Gerstenbergeron 09 Apr 2009 at 09:37

    Hallo Julian!
    Das macht doch nichts,wenn Du schon einen Flug nach Ko Samui hast.In Thailand kann man gut und preiswert reisen.
    Ich bin beispielsweise am Anfang meiner Tour nach Krabi.Da ich mich kenne,hatte ich erst mal nur 3 Tage gebucht und hatte recht.Das Hotel war neu und nett und
    die Inhaberin,wie eine Mutter.Aber die Umgebung hat mir nicht gefallen und so bin ich weg.Ich fand dann im Internet ein Super-Sonderangebot und habe mehrere
    Wochen auf einer kleinen Insel in einem 4 Sterne Resort verbracht.
    Mit ca.1000 Euro kann man in Thailand sehr lange auskommen,aber nicht in Touristikgebiet!
    Ich fahre Mitte Mai nochmal für 1 Woche.
    Ein frohes Osterfest wünscht

    Andreas Gerstenberger

  59. julianon 09 Apr 2009 at 19:13

    Hallo Andreas. Du hast recht. Natürlich muss ich nicht auf Ko Samui bleiben. Was ich eigentlich suche sind “einigermassen” ruhige Strände, die nicht gerade vollgestopft mit Pauschaltouristen sind. Du sagst, Du wärst auf einer kleinen Insel gewesen. Vielleicht kannst Du mir ja den Einen oder Anderen Tip geben, wo’s schön aber nicht zu “touristisch” ist.

    Wünsche Dir ebenfalls schöne Ostertage, bis dann

    Julian

  60. A.Gerstenbergeron 10 Apr 2009 at 07:51

    Hallo Julian!
    Ich war auf Ko Yo Island,in der Nähe von Songkla.Dort sind mehr Thai`s,als “Farangs”.Sehr schön,mit Vogelschutzgebiet,handgroßen Schmetterlingen und einer großen Lagune.
    Außerdem war ich nördlich von Kao Lak,auf Kho Khao Island (www.khokhaoislandbeach.com).Dort kann man auch noch heute die Auswirkungen des Tsunami von Dezember 2004 betrachten,da gibt es sogar noch ein entsprechendes Museum.Allerdings gibt es dort kaum Internet und man ist auf die Fähre angewiesen, wenn man auf`s Festland möchte.Das mußte ich,als ich meine Reiseschecks in Geld umtauschen wollte.Die Hotels nehmen da nur Bargeld.Dafür sind alle Hotels tolle Anlagen und selbst in der Saison war die Touristenzahl sehr übersichtlich.Dafür gibt es dort keine Mansionen und Kao Lak ist keinen Besuch mehr wert.Statt Naturpark findet man dort hauptsächlich nur noch Hotels im Grünen und Märkte,die all zu sehr auf Nepp aus sind.
    Ich bin dann langsam nach Bangkok,habe in Chumpon Rast gemacht und eine schöne Unterkunft gefunden,die sogar für meinen Rollstuhl geeignet war.Zwischen Prachuap Khirikhan und Pran Buri,sowie in BangSaphan gibt es viele schöne,sehr angenehme Unterkünfte,mit nur wenigen “Farangs” und mit Preisen,die immer günstiger werden,je länger man bleibt.

    Viele Grüße und schöne Ostern
    Andreas

  61. julianon 10 Apr 2009 at 14:35

    Hallo Andreas. Danke für Deine Hinweise. Ein Tsunami-Museum auf Kho Khao! Erscheint mir schon fast ein bisschen zynisch. Andererseits die Tatsachen zu ignorieren bringts auch nicht.

    Wow, bist ja ganz schön rumgekommen! Habe Deine Angaben mal mit Google Earth “visualisiert”, wie man so schön sagt. Dann hast Du ja von Süd- über Zentral bis Nordthailand fast alles bereist. Möchte Dir nicht zu nahe treten aber als Rollstuhlfahrer ist das ganz sicher nicht immer einfach?! Lebst Du jetzt ganz oder zeitweise in Bangkok? Habe gehört das sei mittlerweile auch ein teures Pflaster, wenn man einen gewissen Standard haben möchte.

    Danke Dir nochmals für Deine Tips und schöne Feiertage!

    Gruss - Julian

  62. Andreason 13 Apr 2009 at 09:58

    Hallo Julian!
    Ich bin zumeist ab dem 1. kalten Tag in Deutschland in Thailand,also so ab Mitte Oktober etwa bis März.Da ich ein schwerbehindeter Eu-Rentner bin ist das auch egal, weil ich mein Geld mit einer VisaCard überall auf der welt abheben kann.
    Natürlich habe ich eine thailändische Freundin,die auch die Anmietung einer Wohnung übernimt,dadurch ist natürlich alles meist preiswerter.
    Ich bleibe aber selten in Bangkok,meist nur,um mich vom langen Flug zu erholen,oder als Zwischenstation.
    Wenn Du in Thailand bist,wirst Du bestimmt auch “ganz normale” Frauen/Partner dort kennenlernen,wenn Du Dir Mühe gibst.Da jede Anreise weit teurer ist,als was durchnittlich ein Thailänder verdient,wird man als Farang als wohlhabend angesehen.Eine Thai möchte natürlich,daß Du sie unterstützt,dafür ist sie dann aber auch immer für dich da und versucht dich zu unterstützen und zu helfen,wo sie kann.
    Aber am Besten ist es,wenn Du Dir selbst einen Eindruck verschaffst!Das “wahre” Thailand wirst Du aber leider kaum noch in einer Touristenregion finden.
    Viel Spaß!
    Andreas

  63. julianon 13 Apr 2009 at 20:30

    Hallo Andreas. Das werde ich (mir einen Eindruck verschaffen). Habe mir sowieso vorgenommen öfters nach Thailand zu reisen um ein besseres Verständnis für Land und Leute zu bekommen. Bin auch Rentner. Ich lebe in der Schweiz und beziehe eine sogenannte IV-Rente. (Invalidenrente)

    Wie gesagt hab ich vor am 6. Mai zu fliegen. Die anhaltenden Proteste, die immer wütender zu werden scheinen machen mir aber ein bisschen Sorgen da der Flughafen schon mal lahmgelegt wurde. Ich hoffe natürlich dass das Anfang Mai nicht der Fall sein wird!!! Sie haben hoffentlich begriffen das eine Blockade des Flughafens ihnen mehr schadet als nützt.

    Hoffe Du wirst Mitte Mai bei Deiner Einreise auch keine Schwierigkeiten haben.

    Viele Grüsse - Julian

  64. prinzregenton 14 Apr 2009 at 03:17

    R E I S E W A R N U N G

    Das Auswärtige Amt in Berlin hat seine Reisehinweise für Thailand wegen der Auseinandersetzungen zwischen Militärs und Regierungsgegnern verschärft.

    „Von nicht notwendigen Reisen nach Bangkok sollte abgesehen werden“,

    hieß es am Montag auf der Internetseite des Außenministeriums.

    >>> … aus mit lustig … :-((

  65. Tomkeon 14 Apr 2009 at 15:44

    Hallo alle zusammen,
    ich bin momentan als Deutsche in Belgien würde jedoch gern auf begrenzte Zeit auch nach Thailand.. Für mich würde sich Au-pair anbieten.. Weiß da jemand wie es da aussieht.. Werden Au-pairs überhaupt gesucht in Thailand, muss ich über eine Organisation gehen etc…
    Würd mich freuen wenn mir jemand helfen kann, das Internet ist leider nur wenig mit Informationen bestückt darüber..
    Liebe grüße Tomke

  66. prinzregenton 15 Apr 2009 at 10:50

    Hallo Tomke, da kenne ich ne deutsche Familie mit zwei Kindern. Dort kannst du vielleicht ne au pair bekommen, ist unweit der Insel Ko Samet. melanie20260 bei hotmail ist die email. Ferner bieten sich volountiers Stellen an.

  67. Tomkeon 16 Apr 2009 at 01:50

    Hey,
    suchen die denn ein Au-pair? Und suchen die ein Deutschsprachiges Au-pair? Sorry wenn ich dich so mit Fragen löchere aber möchte den nicht einfach so schreiben… Und wissen die das du ihre mail einfach weiter gibst? Also nciht das ich sie so einfach überrumpel.. :)

    Und wenn ich so fragen darf, ohne mich bloß zu stellen, was sind Volountiers Stellen?
    Lg

  68. mai pen raion 22 Apr 2009 at 21:21

    Hallo

    Ich selber habe ein Haus in Miete in Udon Thani. Die Stadt bietet alles, sämtliche Einkaufsmöglichkeiten und Infrastrukturen sind vorhanden.

    Haus: Wohnzimmer, 2 Schlafzimmern, 2 Duschen/WC, Thaiküche (unmöbelierter Raum, Gasbrenner mit Flaschen kauft man selber)… 1 Klimaanlage, ansonsten möbliert, gedeckter Autoabstellplatz und kleiner Garten, eingezäunt.

    Miete 4500 Baht. Nebenkosten (Strom, Wasser) ca. 1200 Baht/Monat.

    Das Haus entpricht mit Ausnahme der Küche (welche man kaum benutzt, da man auswärts sehr günstig essen kann) durchaus Weststandard.

    Internet, 1040 ADSL 1000 Baht/Monat, gute Verbindung.

    Vergleichbare Häuser sind viele zu finden. Diese befinden in Thai - Mittelstands-Gebieten und sind bis auf die Ausnahme bellender Hunde, meist ruhige und saubere Quartiere. Meine Nachbarn sind Thais welche eigene Geschäfte führen, bessere Autos besitzern wie ich (fahre Scooter) und generell angenehme und freundliche Leute sind.

    Weitere Möbel (Büroeinrichtung) und Einrichtungsgegenstände (Küche) kann man alles sehr günstig vor Ort in guter Qualität erwerben. Der Flughafen ist ca. 20 Minuten weg und man ist in 2-3 Std inkl. Wartezeit und Checkin für 1500 Baht (Air Asia, one way) in Bangkok.

    Ein 15 Tage Visa ist ein kurzer Ausflug über die Grenze (50km).

    Betreffend der Frage nach Rollstuhlgeigneten Häuser/Wohnungen. Alle Häuser die ich bis jetzt mietete waren rollstuhlgängig. Thai Häuser sind
    meist ebenerdig ohne hohen Schwellen oder Treppen. Duschen sind eigentlich “Wasserräume” ohne Duschwanne. Das Wasser in Thailand ist kaum kalkhatig so dass man nicht wie bei uns (Schweiz) ständig Kalkrückstände von den Wänden putzen muss. Ensprechend sind keine Duschkabinen vorhanden, sondern einfach ein Bodenablauf für den ganzen Raum. Selbstverständlich mit Lavabo und Toilette.

    Weitere Fragen beantworte ich gerne.

    AG

  69. Tobiason 23 Apr 2009 at 04:42

    Hallo zusammen. War schon lang nicht mehr hier.

    Ich würd gern mal wissen, wie lang man als Thai mit 100 Euro bzw. 4000 THB auf dem Land leben kann ? ( Keine Miete usw. )

    War selber schon mehrmals dort und hab für vier Wochen immer ca. 20.000 THB gebraucht.

    Hatte daür aber auch Hotel, Taxi - oder tuk tuk und n betwas was für den Einkauf übrig.

    Also was warmes zu essen und eine Cola kostet ca. 50 bis 100 THB

    Ich kann ein wenig Thai und bin für 500 THB zum Beispiel 700Km mit dem Bus im Februar 09 allein in den Norden gefahren.

    Ja, die Thasi mögen uns AUCH wegen unserem Geld. Bangkok ist schrecklich. Viel zu laut, zu heiss und vergleichbar teuer.

    Mann kan den Preis der Zimmer um die Hälfte senken, wenn mann dem Portier beim Einchecken z.B. 1000 THB in den Reisepass legt.

    War am Schluss der Reise erneut in Bangkok und hab dort ein Zimmer für 150 THB (!) bekommen. Bei nem Taxifahrer gefragt under hat mich dort hingefahren. Es geht alles und die Menschen sind freundlich.

    Wenn ich her von rätselhaften Selbstmorden lese, können das nur Leute sein, die sich nicht über das Land informiet haben.

    War dass zweite mal länger dort und mir wurde nichts gestohlen, ich wurde nicht beraubt. die Leute akzeptieren ein Nein und lassen einen sofort in Ruhe, sobald sie merken, das mein kein blöder Monkey ist.

    Hatte mir sogar ein Auto gemietet ( 5000 THB )- das war der teuerste Einzelposten. Wurde zwei mal kontrolliert.

    Hatte vorbeugend immer 200 THB in der Tasche aber keine Amtsperson wollte was von mir.

    Vielleicht habe ichauch nur Glück gehabt- aber ich empfand das Land als sehr sicher, die Menschen als sehr freundlich und werde bald wieder einen Trip starten. Vielelicht mal rüber bis Vietnam - soll auch sehr schön sein.

  70. Mickon 09 Mai 2009 at 16:02

    Hi, geht das hier ohne Registrierung !

  71. Mickon 09 Mai 2009 at 16:13

    nochmal Hi, frage: ich (44J.) bin mit eine Thai (38J.) verheiratet und will zugerne nach Thailand auswander, möchte aber das auch meine Mutter und mein Bruder mit kommt, wenn wir alles verkaufen würden kämen wir da auf ca. 400.000 - 500.000 Euro !? ist das machbar da ich erst 44 bin, dort wollen wir dann ein Haus kaufen und überwiegen von den Zinsen Leben und wenn das nich reicht eine Einnahmequelle finden.

    bedanke mich schon mal für die antwort

  72. hat-loveron 19 Mai 2009 at 01:26

    Hallo liebe Gmeinde,
    echt coole Sache hier, sehr informativ! Ich habe eine Frage, kann ich als alleinstehender mit einem Batrag i.H.v. 50.000,- Baht im Monat auskommen?
    Zu meiner Person, ich bin 41 und bin mitten in meinem Scheidungsprozess, danach will ich einfach in das Land, wo ich schon 4 mal war, für minimum 6 bis 12 Monate, um auszuruhen. Den oben genannten Betrag kann ich monatlich zur Verfügung haben. Habe mich aber noch nicht entschieden wo, da kommt Hua hin aber auch Pattaya in Frage. Da ich immer in Hotels war und als Tourist mich nicht richtig drum gekümmert habe, wie es ist, wenn man da leben würde, fehlen mir diese Informationen. Was ich oben in den Beiträgen entnommen haben, bejaht meine Frage, aber eine Antwort von den Thai-Kenner wäre auch nicht schlecht.
    Danke Euch.

  73. TTon 22 Mai 2009 at 20:34

    Hallo zusammen,
    ich denke einige Leute sind hier recht pessimistisch. Also im Ernst mit 30.000 Bath kann man im Monat in BKK und natürlich auf dem Land noch besser leben - und zwar nicht schlecht. Mann braucht auf nichts zu verzichten. Ich hatte bereits in Chiang Mai gelebt und gearbeitet und ich werde mich mit 50 dort niederlassen. Arbeiten bis 67? - Nein, Danke.

  74. melanie20260on 23 Mai 2009 at 02:22

    mit 30.000 Bath kann man im Monat in BKK leben ? Billigheimer und Geizkragen sind in Thailand nicht beliebt. Aber um dich zu zitieren, ja es geht. Immer fein Bus fahren, ne billige Bleibe und essen auf der Strasse. Dann geht das. Denn schliesslich hast du VISA Kosten … das haut dann immer voll in jede Billigkalkulation rein. Und du must immer alleine durch die Gegend LAUFEN, denn eine “Freundin” kannst du in der Regel nicht unterhalten. Ausser du bringst dir ne Frau aus Deutschland mit. Dann geht das mit den 30.000 Baht locker, schliesslich finanziert dir dann die FALANG Frau einen grossen Teil der Ausgaben ;-))

  75. melanie20260on 23 Mai 2009 at 02:25

    Ich habe eine Frage, kann ich als alleinstehender mit einem Batrag i.H.v. 50.000,- Baht im Monat auskommen?

    Gegenfrage: mit oder ohne Thai Freundin ?

  76. melanie20260on 23 Mai 2009 at 02:31

    500.000 Euro !? Damit nach Thailand gehen und ein Haus kaufen ? Hm, super Idee, denn ein Auslaender darf gar kein Land kaufen. Es gibt aber massenweise Konstruktionen, bei denen meist am Ende der FALANG ohne einen einzigen Cent da steht. Die Thais lachen und der Deutsche fliegt nach Hause und beantragt ALG2.

    Lass dein Geld in Deutschland und miete dir was. Dann lebst du viel laenger … :-)) Du kannst dir legal ein Condo kaufen, auf deinen Namen. Rechne mal mit 100.000 Euro fuer was richtig gutes, dann brauchst du kein Haus und bist ausserdem viel sicherer in einer Condoanlage …

  77. markus1963on 24 Mai 2009 at 04:26

    Also mit wieviel Geld jemand dort leben möchte, ist relativ, weil jeder andere Interessen und Vorstellungen hat. Ich selbst komme auch mit 20.000 Baht im Monat aus (Jahr 2009). Lebe in dieser Zeit in einer Provinzstadt im Norden, bin verheiratet und treibe viel Sport. Fahre Sommer wie Winter bei jeder Temperatur mit dem Mountainbike und komme außer in den sehr heißen Sommermonaten ohne Klimaanlage klar. Essen gibt es (da noch kein eigenes Haus) an den Thaiküchen für 25 bis 40 Baht.
    Ich bekomme viel Unterstützung beim Thai lernen und werde akzeptiert. Trotzdem hole ich mir derzeit nur das Touristenvisa, denn 6 Monate/pro Jahr reichen mir vorerst mal die nächsten Jahre. So ins Blaue hinein würde ich da nicht auswandern, denn ohne Sprachkenntnisse, Arbeitserlaubnis und einem festen Freundeskreis ist das Leben dort schwer, wie halt in jedem Land.
    @ Melanie20260: die Frage ist nicht, wieviel Geld brauche ich, um akzeptiert zu werden, sondern wie versuche ich mich zu intergrieren. Und das läuft nur über die Sprache. In diesem Falle Thai.

  78. markus1963on 24 Mai 2009 at 05:22

    Achja und dann noch was, zu einem Beitrag (Patrick) mit nem 70000 Euro Auto. Klar gibt es dort für das Geld Autos. Wenn man mit so nem Schlitten bei den Ladies vorfährt, wird natürlich auch die Erwartungshaltung höher. Um diese Erfahrungen zu sammeln muss man aber nicht nach Thailand. Meine Wahl wäre da eher ein Pickup gebraucht für ca. 400 000 Baht. siehe hier (ist genug in der Datenbank): http://www.one2car.com/

    Wenn man natürlich in seinem 200000 Euro Haus den reichen Onkel aus dem Westen spielen muss, sollte das Grundstück schon von mehreren gestandenen Hunden bewacht werden und nach Möglichkeit niemals unbeaufsichtigt in der Gegend stehen. Neider gibt es dann auch viele. Man muss nicht unbedingt aus dem Apartment springen. Oftmals langt schon ein unerwarteter Rauschgiftfund auf dem Grundstück nach einem plötzlichen Polizeibesuch.

    Ist alles nicht so einfach. Ich wäre da vorsichtig, und wie gesagt - ohne Rückendeckung und Sprache - kann soetwas sehr gefährlich sein.

  79. hat loveron 24 Mai 2009 at 19:36

    melanie20260
    Gegenfrage: mit oder ohne Thai Freundin ?

    Also, wie ich schon sagte, moechte mich fuer 6 bis 12 Monate da ausruhen. Ob ich eine Freundin haben werde? keine Ahnung, aber werde auch bestimmt nicht 6 Monate leben wie im Kloster! Es gibt Infolinks wie: http://www.leben-in-thailand.de/ wo drin steht, dass man sogar mit 500,- Euro leben kann. Also ich moechte mich nicht wie ein Hollywoodstar verhalten, einfach normal leben! Ein Haus fuer 15000 bis 20000 Baht im Monat mieten und etwa 30 tsd. fuers Leben?

  80. mai pen raion 26 Mai 2009 at 02:28

    @hat lover

    Dein Budget geht ohne Probleme auf. Als Single brauchst du übrigens kaum ein Haus für 15 000 bis 20 000 baht. Dafür kriegt man OHNE PROBLEME ein 4 - 5 Zimmer Haus. Um ein Haus oder Apartement zu finden, keinesfalls im Inserate-Teil einer Zeitung oder bei einem Makler im Schaufenster suchen! Einfach mit Auto oder Scooter in die Thai Mittelstand Siedlungen fahren und nach Häuser mit Schildern draussen schauen. Meist steht die Telefonnummer drauf. Oft wohnt der Landlord (Besitzer) gleich neben dem Haus oder sehr nahe. Also - anrufen und ein Termin vereinbaren und das geht leider nur in Thai. Den Mietvertrag gibts auch nur in Thai. Eine thailändisch sprechende Begleitung ist also unumgänglich für die Haussuche. Aber das lohnt sich unbedingt. Ein Mietvertrag wird üblicherweise auf mehrere Monate (3, 6 oder ein Jahr.. resp beliebig) abgeschlossen. Der Preis bleibt meist der gleiche, und die Miete wird monatlich (meist in bar, direkt beim Landlord) bezahlt. ALso vorerst wenn es geht auf 3 Monate abschliessen, und dann später verlängern. Haftungsfragen (Haus versichert, auf Feuer, Sturm usw? ) sollte man auch nachfragen. Oft steht einfach im Vertrag, dass der Mieter für alle Schäden haftet!!!

    Mein übliches Vorgehen… Vertrag kurzfristig auf 3 Monate… einziehen, Miete pünktlich zahlen, nach ein paar Wochen dann beim Landlord sagen, dass man den Vertrag gerne verlängern würde, aber eben eine Klausel drin haben möchte, welche die Haftung für Elementarschäden ausschliesst (notfalls halt den Mietvertrag zu einem Anwalt mitnehmen und Vertragsvorschlag in Thai machen lassen).

    Strom und Wasser wird monatlich verrechnet. Natürlich in Thai! Mit der Rechnung geht man dann zu einer Stelle welche in Bar die Zahlungen entgegennimmt. Dies sind oft z.B. die 7/11 Shops. Tut man das nicht, wird nach ein paar Tagen einfach der Haupt-Wasserhahn zugedreht, der befindet sich ausserhalb des Hauses :-)

    Bezahlt man Strom und Wasser direkt dem Landlord, muss man davon ausgehen, das er einen (oft massiv) höheren KWh Preis macht, wie das Werk. Hier also auch unbedingt nachfragen, vor Vertragsabschluss.

    Ach ja - die Thailändische Begleitung für die Haussuche sollte natürlich nicht das am Vorabend kennengelernte Bargirl sein :-)… Ein Anwaltkontakt (Nummer auf dem Handy) kann auch später von Vorteil sein. Beispiel Verkehrsunfall mit Blechschaden - Da lohnt es sich gleich auf der Stelle den Anwalt anzurufen und ihn mit der Polizei sprechen lassen.

  81. lemmi46on 26 Mai 2009 at 06:53

    Hallo -
    Ich bin das erste Mal auf dieser Seite und bin vom hohen Informationswert begeistert!

    Leider sind hier einer oder zwei Leute, die alles schlecht reden wollen.
    Leben die eigentlich in Thailand oder in Deutschland?

    Ich bin jetzt 63 Jahre und beziehe seit März 09 meine Altersrente von ca. 1.000 €.

    Ich beabsichtige, mich etwa ab September 09 im Umfeld von Pattaya oder Krabi niederzulassen (zuerst mal für 4 bis 6 Monate).

    Das Visa-Problem ist gelöst. Ebenso die Krankenversicherung.

    Ich bevorzuge eine verhältnismäßig bescheidene (nicht geizige) Lebensführung ohne Freier-Ambitionen.
    Ich brauche auch nicht unbedingt dauernd Brot, Käse oder Honig.

    kommt man damit zurecht?

    Kann mir jemand behilflich sein, eine ordentliche, zweckmäßig möblierte (nicht luxuriöse) Bleibe mit ADSL - Anschluß zu finden? Zumindest Preisangaben für ein kleines Haus oder ein Appartment, die einigermaßen aussagekräftig sind, wären sehr hilfreich.

    Denjenigen, die mir versuchen zu helfen, zahle ich das erste Bier wenn ich da bin :)

    Pattaya - Sri Racha - Sattahip - Rayong oder Krabi - Ao Nang.

    Unter Umständen darf es auch der Nordosten (Nong Kai) sein.

    Ich danke schon mal im Voraus!
    Claus

  82. markus1963on 27 Mai 2009 at 05:41

    @lemmi46
    Im Nordosten sind Hotels einfacher und guter Qualität für unter 1000 Baht / je Appartement zu haben. http://www.sawadee.com/hotel/isan/charoen/ Oder hier unten auf dieser Seite Adressen mit Telefonnummern. http://www.nordostthailand.de/websites/hotel.php Sagen wir mal Richtung 800 Baht geht bestimmt auch was. Ich würde nach Ankunft in Suvarnabhumi (Airport Bangkok) mir sofort einen Weiterflug mit der Air Asia http://www.airasia.com/site/th/en/home.jsp nach Udon Thani suchen und mich erst mal mit Akklimatisation ein paar Tage dort aufhalten. Der Preis pro einfachen Flug sollte so zwischen 500 und 1500 Baht liegen. Dort angekommen mit Taxi in die Stadt zur Hotelsuche (oder siehe oben). Im September sollte man eigentlich sofort Zimmer bekommen, dort oben im Nordosten sowieso. Frisch ausgeschlafen kann man dann die Reise (51 km) nach Nong Khai antreten, sich in aller Ruhe was entsprechendes suchen (zur Not auch dort erst mal ein Hotel) unter 1000 Baht die Nacht versteht sich.

  83. markus1963on 27 Mai 2009 at 06:04

    Zur Ergänzung: Meine Erfahrung ist, dass es jede Menge Hotels gibt, die nicht im Internet gelistet sind. Da sind Preise pro Appartment zwischen 5000 und 15000 Baht pro Monat bei einer 90 tägigen Unterbringung möglich. In Guesthäusern sogar noch drunter. Die Frage ist dort halt, ob eine Aircondition drin ist. Man sollte halt nur mal aufpassen, dass es sich nicht um irgendwelche Absteigen handelt. Häuser bekommt man im Norden oben für ca. 5000 Baht/mtl. Die sind dann schon recht ordentlich.
    Also wenn ich sowieso erst mal nur 4 bis 6 Monate da bin, um das Land zu beschnuppern würde ich mir den Stress mit Appartment oder Häusersuche (vielleicht dann für die Zukunft, falls ich mir Land, Leute, Essen und Klima klarkomme) nicht geben. Zumal das Zimmer jeden Tag sauber gemacht wird. Und eine Lady, die mir vielleicht gegen Entgelt meine Wäsche wäscht, wird sich finden. Zur Not bleibt noch der Mae Nam Kong. ;-)

  84. markus1963on 27 Mai 2009 at 06:19

    Also in der Provinz kriegt man hier schon so etwas für 5000 Baht im Monat gemietet.

    [URL=http://www.pic-upload.de/view-2188791/00001.jpg.html][IMG]http://www3.pic-upload.de/27.05.09/c1l7n.jpg[/IMG][/URL]

    Nachteil: man ist gebunden. Es sollte irgendwie immer jemand anwesend sein. Oder halt ein aussagekräftiger Wachhund.

  85. markus1963on 27 Mai 2009 at 06:23

    Sorry, hier halt dann nochmal der Link:
    http://www.pic-upload.de/view-2188791/00001.jpg.html

  86. lemmi46on 27 Mai 2009 at 18:49

    Hallo markus1963,

    vielen Dank für die Antwort!

    Können Sie das mit den Hotels (mit 5 - 8000 BAHT pro Monat) vielleicht konkretisieren ? Oder ist das lediglich eine Annahme, dass es möglich ist?

    Danke,
    Claus

  87. hat-loveron 27 Mai 2009 at 21:17

    @ mai pen rai

    Danke fuer die Infos. Also wie ich schon vermutete, kann ich doch gut mit etwa 50.000 baht im Monat klar kommen. Melanie 20260 hat jedoch andere Ansichten, wenn ich Ihre Eintraege lese. Aber ist auch nicht schlecht, konservativ zu denken und zu kalkulieren.
    gruesse
    hat-lover

  88. markus1963on 28 Mai 2009 at 00:07

    @lemmi46
    Mein künftiges Zuhause ist im Nordteil des Landes in einer Provinzstadt. Hier gibt es wenige Touristen. Dort habe ich vor drei Wochen, bevor ich wieder nach Deutschland reiste bei einem Hotel nachgefragt, welches nicht im Internet zu finden war, und erfahren, dass bei meiner nächsten Ankunft eine monatliche Miete von 5000 Baht bei einer Unterbringung von 90 Tagen zu bezahlen ist. Die Zimmer habe ich mir angesehen. Es handelte sich um ein Standardzweibettzimmer mit Klimaanlage, einer Nasszelle (ist dort so üblich) mit Waschbecken, Dusche und WC (westlicher Standard - also zum sitzen). Die Zimmer werden jeden Tag gereinigt bzw. die Betten gemacht.

    Man sollte sich aber mit ortskundigen bzw. vertrauenswürdigen Personen auf die Suche machen. Diese Unterkünfte sind oft für Thais erschwinglich und es soll wohl schon vorgekommen sein, dass Kuriere diese Unterkünfte missbraucht haben, um von dort Schmuggelware aus den grenznahen Ländern zu verteilen. Ist reiner Selbstschutz in einem fremden Land, denn man möchte in nichts hineingezogen werden. Also darauf sollte man auf alle Fälle achten und zwar immer.

    Mir fiele es nicht im Traum ein mit Thais (auch wenn ich sie kenne) eine Reise im Auto zu unternehmen. Denn man weiß nie, ob der irgendwas Illegales einstecken hat. Ist dort ganz gefährlich. Man kann in die Menschen nicht hineinschauen. Und dann hängt man mit drin.

  89. melanie20260on 28 Mai 2009 at 00:54

    “Ich bevorzuge eine verhältnismäßig bescheidene (nicht geizige) Lebensführung ohne Freier-Ambitionen.”
    (= ca. 46.000 Baht minus Visarun ? plus 800.000 Baht fuers Rentnervisa ???)
    Ei dann:

    In Pattaya wirst du mit deinem Geld hinkommen. Aber du wirst in Pattaya nicht so preiswert leben wie markus1963 das fuer den Norden beschrieben hat.

    Nachteile in Pattaya sind meiner Meinung nach: irre voll, Massen von Menschen egal ob Haupt oder Nebensaison, ewiger Verkehrsstau, nachts wird zT Kuststoff mit Muell verbrannt, Mieten auf jeden Fall teurer wie im Norden von markus1963 so wunderbar beschrieben. Vorteil in Pattaya: viele Falangs. Du findest ueberall einen zum quatschen. Gute medizinische Versorung. Beste Einkaufsmoeglichkeiten. Viele Falang Restaurants, da kannst du (auch deutsch) essen so grob ab 99 Baht zzgl. Getraenke. Und richtig teuer geht auch, viele Russen in Jomtien die gern richtig Geld da lassen.

    Und noch was wichtiges: markus1963 schreibt: “die Frage ist nicht, wieviel Geld brauche ich, um akzeptiert zu werden, sondern wie versuche ich mich zu intergrieren. Und das läuft nur über die Sprache. In diesem Falle Thai.”

    In gewissen Kreisen zaehlt allein und nur das Geld. Und wer kein Geld mehr hat fliegt raus. Am besten erlebst du das auf der Immigration in Pattaya. Wenn du 799.000 Baht besitzt und Immobilien im Wert von einigen Millionen, dann fliegst du gnadenlos raus. Denn die Vorschrift verlangt 800.000 Baht. Das ist kein Spass in Pattaya. Oder wenn ein Falang thai Kinder seit Jahren versorgt und ein Problem bei demVisa hat, der Falang fliegt gnadenlos raus und die Kinder … und die Mama … Es zaehlt nur Bares, nur Bares ist wahres. Ihr kennt doch vielleicht die Sache mit der Falang Frau die einen Bierdeckel geklaut hat und dafuer im Knast sass … (2009 Mai ?) unbedingt mal lesen.

  90. melanie20260on 28 Mai 2009 at 01:15

    Kann mir jemand behilflich sein, eine ordentliche, zweckmäßig möblierte (nicht luxuriöse) Bleibe mit ADSL - Anschluß zu finden?

    Kostet bei meinem Bekannten ca. 8.500 Baht Miete. Das ist ein schoenes Condo im 12. Stock im Nirun / Pattaya. Ein toller Blick und super Balkon. Internet kommt als wireless. Und schau dir zum Vergleich die Preise von markus1963 an. Und nein, das gilt hier nicht: “Die Zimmer werden jeden Tag gereinigt bzw. die Betten gemacht.” So weit ich weis verlangen die Damen 200 Baht fuer diesen extra Service. Fuer ein mal putzen .

    Im Norden scheint die Welt noch in Ordnung. ( insofern du keine Drogen im Bett findest.) In Phuket liegt dann mal eben ein Bierdeckel in deiner Tasche. Wie du siehst, immer aufpassen. hihihi

  91. markus1963on 28 Mai 2009 at 01:44

    @Melanie20260
    aus diesem Grunde bin ich auch im Norden. Ich möchte diesen ganzen Rummel nicht. Mir reichen schon die fertigen Gesichter in ihrem Schlapperlook und Muskelshirt, die man bei der Abreise auf dem Flughafen trifft. Vielleicht bin ich diesbezüglich konservativ, aber das ist für mich keine Erholung. Wenn ich mir manche Touristen ansehe, kann ich verstehen, warum die Behörden die Einreisebedingungen 2006 verschärft haben. Ich würde es nicht wagen, dort oben bei der Ausländerbehörde so aufzutauchen bzw. auf einem sonstigen Amt. Es ist dort mal üblich sich entsprechend mit Hemd, langer Buntfaltenhose und sauberem, festen Schuhwerk zu kleiden. Außerdem gehe ich dort immer mit Familie hin und versuche Thai zu sprechen, auch wenn es lustig klingt. Aber man kennt mich mittlerweile. Ich ging auch nicht aufs gerade wohl dort hin, sondern habe in meinem ersten Urlaub versucht die Familie meiner Frau kennenzulernen. Den zweiten Urlaub nutzte ich kulturell und der letzte war wichtig, um dort notfalls alleine klar zu kommen. Ich habe mittlerweile außer der Familie einen festen Freundeskreis. Nächstes Mal möchte ich mich um noch mehr um die Sprache und um den Hausbau kümmern. Erst dann denke ich so nach und nach an die Verschiebung meines Lebensmittelpunktes nach dorthin. Dieser Entwicklungsprozess hat dann insgesamt ca. 10 Jahre gedauert.

    In Pattaya war ich einmal ganze 24 Stunden. Mir gefällt es da nicht und ich will da nicht wieder hin. Bangkok möchte ich so schnell wie möglich hinter mir lassen, am besten am Flughafen nur umsteigen. Rayong ist ganz gut zum Urlaub machen und um Meeresfrüchte bzw. Fisch zu essen. Udon Thani ist etwas ruhiger, gefällt mir aber landschaftlich nicht. Chiang Mai und Chiang Rai sind ganz gut, nach vier Tagen reichts dann aber auch wieder mit den Touris. Da bleibe ich lieber in meiner kleinen verschlafenden Provinzstadt am Fuße der Berge, die ideal ist, um von dort aus den Norden zu erkunden.

  92. markus1963on 28 Mai 2009 at 02:08

    1. 200 Baht für den Reinigungsservice pro Tag. Ich darf daran erinnern, dass man sich derzeit noch von 200 Baht pro Tag komplett ernähren kann und da muss man nicht geizen (in Thailand wurden aber 30%ige Preiserhöhungen angekündigt). Soetwas sollte im Service inklusive sein. Ich darf daran erinnern, dass eine traditionelle Thaimassage (2 Stunden) zwischen 180 und 250 Baht in einem ISO zertifizierten Betrieb zu haben sind, wobei hier Thais 50 Baht und Farangs ca. 100 Baht Trinkgeld geben. Na, da wäre ich in Pattaya wohl eher arm mit 3 Massagen pro Woche, wenn die Putze schon 200 Baht bekommt.

    2. Zu den Drogen: die kommen nun mal (meines Wissens) aus Birma und gehen halt von Nord nach Zentrum bzw. Süd. Das sieht man dann da unten auch an den fertigen Gesichtern, weil dort wird es wohl konsumiert. Wenn man sich korrekt verhält passiert nichts. Dennoch ist es aus meiner Sicht wichtig darauf hinzuweisen, denn es sind hier auch Interessierte, die wohl mit dem Land noch keine Erfahrungen haben. Es ist eben für Europäer eine fremde Welt. Und bei Verstoß gegen die erlassenen Gesetze von Schmuggel und Verkauf von Drogen gibt es keine zweite Chance. Das gilt für das ganze Land und nicht nur für den Norden.

    3. Man sollte die Gastfreundschaft respektieren und die Menschen dort behandeln, wie man selbst gerne behandelt werden möchte. Man sollte sich an die Ordnung halten und auch keine Verstöße gegen die Auflagen aus Visa begehen. Dann ist Thailand auf alle Fälle Sanook und Sabai.

    Und sollten sich Freunde über einen in der dritten Person unterhalten und dabei den persönlichen Rufnamen aussprechen, anstatt das Wörtchen “Farang”, denke ich ist man schon ein ganzes Stückchen weiter. Das meine ich mit Integration.

  93. markus1963on 28 Mai 2009 at 05:30

    Hab noch den ISO zertifizierten Betrieb gefunden bezgl. Massagen für 200 Baht (2 Stunden). Ist leider auf thai: http://www.herblpg.com/thai/

    Aber hier ein Artikel aus der Bangkok Post: http://www.thailandtraveltours.com/news/6-lampang-herb-conservation-club.htm

    Angenommen ich bin ein Knauser und gehe nur zweimal wöchentlich zur Thaimassage, dann kosten mich gerundet 2 Massagen 500 Baht plus 2×100 Baht fürstliches Trinkgeld. Da kriege ich noch meinen Tee, Klimaanlage und eine herrliche Umgebung mit Parkanlage dazu. Der Service kostet mich dann 2800 Baht im Monat.

    In Thailand verdient ein Arbeiter ca. 4000 Baht im Monat, ein Angestellter bzw. Beamter ca. 8000 Baht und ein leitender Angestellter ca. 12000 Baht im Monat.
    —-
    So und die Putze in Pattaya bekommt 200 Baht Trinkgeld fürs Bettbeziehen pro Tag pro Gast. Da stimmen wohl die Relationen nicht mehr.

    Ganz ehrlich, ich würde da als Beamter im Immigration Office auch rücksichtslos die Leute rausschmeißen, wenn die 1000 Baht zum Stichtag fehlen und die 800000 Baht nicht erbracht werden können. Bei mir gäbe es sogar noch eine mehrjährige Einreisesperre zum drüber nachdenken.

  94. lemmi46on 28 Mai 2009 at 16:35

    @markus1963

    Für die Antworten von Ihnen bedanke ich mich nochmals.

    Können Sie mir verraten, wo genau Sie wohnen?
    Ich würde mir das auf “Google earth” mal ansehen.

    Was mir im Norden etwas fehlen würde, ist die räumliche Nähe zur Küste.

    Ich war schon einige Male in Thailand - auch in Udon Thani und einmal auch für einen Tag in Nong Kai -
    Das mit den Preisen für Dienstleistungen kann ich nur bestätigen. (z.B. Haare schneiden mit Waschen, Kopfmassage usw.) für 65 Baht. (Ist allerdings schon 3 Jahre her.

    Viele Grüße
    Claus

  95. lemmi46on 28 Mai 2009 at 16:43

    Hallo zusammen,

    ist denn hier auch der eine oder andere, der mir - was die Lebenshaltungskosten betrifft - auch etwas zur Ostküste und/oder zum Süden sagen kann?

    Ich habe - wie bereits schon gesagt - ca. 1.000 Euronen im Monat zur Verfügung.

    Danke im Voraus!

    Claus

  96. markus1963on 28 Mai 2009 at 17:21

    @lemmi46

    http://de.wikipedia.org/wiki/Lampang

    Jooh, die Preise passen. Kein Massentourismus. Im Hintergrund immer Berge. Loy Katong und Songkran sind dort auch recht nett. Kein Sextourismus. Krankenhäuser hat es auch, notfalls wäre da 90 km weiter die Universitätsstadt Chiang Mai. Der BigC ist meines Wissens derjenige in TH mit dem größten Umsatz.
    Phayao, Chiang Rai, Mae Salong, Mae Sai, Lamphun, Chiang Mai, Phrae und Nan (mit Ausnahme von Mae Hong Son) sind alle per PKW oder mit nem Minibus per Tagesreise erkundbar. Na was soll es, dann gib ich halt dem Busfahrer 1500 Baht für Benzin und seinen Tageslohn. Autos kann man sich meines Wissens mieten (Sixt oder so gibt es nicht). Daher ist es gut zu wissen, welchen Versicherungsschutz das Fahrzeug hat. Wobei die Touris in Pattaya auf den aufheulenden, schweren Motorrädern mit ihrer Ganzkörpershow als Zeichen ihrer Paarungsbereitschaft, wissen meist auch nicht, wie die Dinger versichert sind. Dann krachts und sie sitzen im Gefängnis bis die Kosten geklärt sind, obwohl das Flugzeug zur Rückreise längst weg ist. Naja, wie gesagt den Schmarrn da unten brauche ich nicht. Bin froh, wenn ich von denen niemand sehe. Sollen doch auf ihrem “Ballermann für Arme” bleiben.

    Den Norden würde ich von dort aus sternförmig anfahren und abends wieder ins Hotel zurückkehren. Bei mehreren Reisenden ist das dann immer noch günstiger, als wenn ich im Reisebüro hierzulande eine Rundreise buche. Chiang Mai macht man dann zum Schluss bei der Abreise und bleibt dann ein paar Tage und fliegt von dort zurück nach Bangkok. Außerdem sind aus meiner Sicht die sehr alten Tempel im Norden im Lana Stil wunderschön.

  97. Andreas Gerstenbergeron 28 Mai 2009 at 17:48

    Hallo Leute!
    Ich war bis gestern in Thailand,weil ich Zeit hatte und meine neue
    Bekanntschaft etwas besser kennenlernen wollte.
    Ich bin mit ihr in den Nordosten (u.a.Sakon Nakhon,unweit der Grenze zu
    Laos),um mir ihre Familie und Freunde vorzustellen und um ein wenig zu
    relaxen (Pai bei Mae Hong Song)in den Norden geflogen.
    Die junge Frau hat alles organisiert und so sind wir deutlich besser
    weggekommen,als wenn ich das,als Farang versucht hätte.
    In zuerst genannter Stadt haben wir in einem sehr schönen Hotel
    übernachtet,für 600 Baht mit Frühstück.Wir haben auch schon mal nach
    geeignetetn möblierten Wohnungen geschaut,die es je nach
    Qualität.Wünschen,Größe
    und Ansprüchen zwischen 5000 - 8000 Baht/Monat gibt.Essen waren wir in sehr
    ansprechenden Restaurants in der Gruppe,wo wir von 350-700 Baht gemeinsam
    bezahlt haben.Die teuerere Variante deshalb,weil ich unbedingt
    mal wieder europäisch essen wollte.
    An den Thermalquellen im Norden sind die Unterkünfte zwischen 1000 und 2800
    Baht/Nacht und Frühstück gewesen.Natürlich,weil es touristisch erschlossener
    ist.In den umliegenden Städtchen und Gemeinden sind aber die
    Mietpreise für Wohnungen und die Preise im Restaurant etwa gleich.Allerdings
    unter dem Aspekt der Begleitung und Organisation durch einen Thailänder(in).
    Thailand ist außerhalb der Touristenzentren viel schöner und uriger.Als
    weiteres Beispiel lohnt ein Kurzbesuch in Songkla,zur Weiterfahrt nach Ko Jo
    Island.Eine kleine (Halb-)Insel mit großer Lagune,viel Wald und bisher
    fast keinen europäischen Touristen.Für Jemanden,der auch dort etwas
    Abwechslung und Aufregung sucht gibt es selbst dort ein entsprechendes
    “Etablessiment”,mit aufgeschlossenen Damen dieser Zunft.Erstaunlich,denn es
    ist schon im moslemischen Teil Thailands.Aber nicht “umsonst” kommen die
    Malaysier über die Grenze,sie wollen sicher nicht nur die kleine
    Meerjungfrau in Songkla besuchen!
    Jetzt noch viel Spaß beim erkunden und laßt euch überraschen!

    Andreas Gerstenberger

  98. markus1963on 28 Mai 2009 at 19:15

    @Andreas Gerstenberger:
    /* Thailand ist außerhalb der Touristenzentren viel schöner und uriger.*/

    Ich habe zwar manchmal eine Art das umständlich auszudrücken, aber das stimmt voll und ganz.
    Und aus meiner Sicht auch der richtige und einzige Weg. In Europa nicht alle Zelte abbrechen und aufs gerade wohl da runter. Ich würde das über Jahre planen. Gut, ich bin auch keine 18 Jahre mehr alt. ;-)

  99. lemmi46on 28 Mai 2009 at 21:14

    ok -

    Da ich hier in Deutschland mit meiner kleinen Rente (1000 Euro) auch auskommen muss, sollte das in Thailand bei einer eher bescheidenen Lebensführung ebenfalls möglich sein.

    Ich frage dann mal konkret:

    Gibt es hier jemanden der im Süden lebt (Krabi oder so ähnlich) oder in der Umgebung Rayong und mir darüber etwas erzählen kann. Insbesondere interessiert mich:
    Gibt es dort möblierte Mietobjekte und wie teuer sind die so im Durchschnitt?
    Kann man sich problemlos an ADSL anschließen lassen?

    Danke im Voraus!

    Claus

  100. melanie20260on 28 Mai 2009 at 23:21

    @markus1963 Du willst dich um den Hausbau kümmern ?

    Ohne Kommentar dazu ein Zitat eines Regierungsvertreters:

    „Wenn der Thai-Partner … Geld benutzt, das er vom Ausländer bekommen hat, dann ist das gegen das Gesetz.

    Wenn wir das überprüfen und herausfinden, daß die thailändische Person mit dem Geld eines Ausländers irgendwo in Thailand ein Grundstück gekauft hat, dann werden wir die Eigentumsurkunde für ungültig erklären.“ pg

    Quelle: http://www.thailandtip.de/tip-zeitung/nachrichten/news/immobilienerwerb-durch-auslaender-ueber-thai-ehefrauehemann-illegal//back/2/

  101. joerg kirchneron 04 Jul 2009 at 21:30

    haloechen. lebe seit gut 13jahren in diesem land. mit allen hoehen und tiefen! moechte den rentenempfaengern von 1000 euro gerne mut machen. mit ca.z.z.47000 bath kommt man,wenn man kein ganz dummer ist, bestens aus. ich z.b.komme heute nach allen einmaligen investitionen (mobilar/auto/bike usw.)mit 25000 bath gut ueber die runden. lebe naehe songkhla(alleine) habe mier im laufe der zeit einen eigenen finanzplan erstellt,und lebe danach. wenn ihr die grundvoraussetzungen wie jahres visa (800 000bath)usw.erfuellt und bereit seit mit anderen siten u. gbreuchen zu leben,steht dem leben hier nichts im wege. wobei nan sagen muss,dass das nicht immer ganz leicht ist! besser zweimal nachdenken!!!nicht mit sonnenbrille oder rosa roten sondern mit einer vernuenftigen lesebrille lesen. bin jederzeit zu weiteren auskuenften bzw.tips bereit. JOERG

  102. joerg kirchneron 05 Jul 2009 at 20:25

    nochmals JOERG.zunaechst moechte ich sabine(vom8.feb) noch etwas mitteilen. habe selbst nach einem schweren verkehrsunfall in thailand ueber ein jahr im rollstuhl “verbracht”(handbetrieb).das problem hat sich in de zwischenzeit von selbst geloest, halt mit enem bein weniger. im gegensatz zu anderen komentatoren muss ich dier sagen,dass thailand wirklich nicht behindertenfreundlich ist.z.b. die bordsteine sind ueberwigend extrem hoch,zebrastreifen sind mehr strassendekoration,auf ruecksicht und erst recht hilfe von thais solltest du nicht bauen. in der beziehung sind sie absolut “a sotzial”.so etwas leuft nur innerhalb der familie ab. zu den wohnlichkeiten. die meisten thai heuser haben sehr wohl stufen, besonderst im eingangsbereich.das gilt uebrigends auch fuer banken und atm. eingangs und zimmertueren sind meistens um die 85cm breit.bei den badezimmern musst du mit schwierigkeiten rechnen.aufzugtueren sind uu.gross genug aber wie in meinem fall,der aufzug nicht. die so genannten townheuser(reihenhausschnitten) sind wohl relativ guenstig(unter5000bath)aber halt familienheuser.ich selbst lebe in einem,habe mich aber in vier jahren nur ein paar mal in das zweite geschoss begeben. apartments,groesse unbekannt,wirst du z.b. hier in songkhla bei langfristiger miete zu diesem preis wohl finden (wuerde mich gern fuer dich erkundigen). wegen des klimas,bitte denk nicht nur an angenehme waerme,sondern auch an schwuele hitze und tagelange regenperioden(es regnet richtig!) zu deiner 900euro rente,und das geht auch andere an: ich will hier im forum nicht ins detail gehe,schon um keine schlafende hunde zu wecken.tatsache ist,dass du jaehrlich fuer drei monate und lass es ein paar tage mehr sein, 800 000 bath auf deinem thai konto nachweisen musst.also alle 9 monate”einmal”.mach dier mal deine gedanken dazu.vieleicht hast du ja familie oder einen freundeskreis oder aehnliches.zum anderen entgegen aller unkenrufe mit ca.43000 bath bist du auf der sicheren seite.schwoer ich, bei wem auch immer! ich hoffe, ich hab dich nicht noch mehr verunsichert.die entscheidung muss halt jeder fuer sich selbst treffen. machs beste draus! JOERG ps. prinzregent u.gil moechte ich in vielen punkten zustimmen, aber man kann vieles auch ein bischen sensiebler ausdrucken.

  103. Mark Heigeron 11 Jul 2009 at 06:15

    Das ist eine sehr gute und interessante Lebenskostenaufstellung für Thailand.

    Vielen Dank, diese Liste ist sehr informativ und hilfreich.

  104. shuregon 11 Jul 2009 at 21:49

    Interessantes beitrag, habe gehört das ein ausländer in thailand kein eigentumhaus oder wohnung haben kann, stimmt das?

  105. gilon 12 Jul 2009 at 11:18

    @shureg
    Jein. es ist nicht möglich land als ausländer zu erwerben, ausser man kann das über eine eigene reg. firma in thailand machen, da dort eigentlich geregelt ist, dass die mehrheit der firma in thai hand sein muss, also gehört es eigentlich auch wieder nicht dir……aber es gibt wege, ist aber sehr komplex. das haus kannst du dann kaufen und auch reg. nur wenn der/die thai dann das land verkauft, auf welchem dein reg. haus steht, dann ist es auch weg. eine wohnung kann auf den eigenen namen kaufen und auch registrieren.

  106. durchblickon 13 Jul 2009 at 20:33

    hallo gil. bitte sag den leuten ganz eindeutig, dass sie die haende von jeglichem imobiliengeschaeft in t lassen sollen.man kann es drehen und wenden,wie man will,es geht zu 99% in die hose. und wenn die lady noch so sehr bittet. besser einen langfristigen mietvertrag(alles was ueber vier jahre geht,muss von der amboer abgesegnet werden!!!) und erspart auch das laestige schleppen von grundstuecken im rucksack wenn man sich wieder auf der “heimreise” begiebt. ist nur ein ratschlag! gruss. fast keinen durchblick.

  107. Lorenzon 15 Jul 2009 at 01:56

    Moin moin ich würde gern im september 2-3 wochen nach bangkok reisen und dort vllt auch noch andere städte mir angucken … das ganze ist eher spontan und ich würde mal gerne wissen wie viel geld ich so brauche… schlafe hauptsächlich in hostels und mache tagsüber nich so die teuren erkundungen aber abends meist ein bisschen party… komm ich mit 500 euro hin oder muss ich nen kredit aufnehmen ??? ;-) wäre um schnelle antwort dankbar

  108. durchblickon 16 Jul 2009 at 20:32

    moin lori. ich glaub du musst wohl nen kredit aufnehmen! ich kann es nicht einschaetzen,aber ist deine frage ein witz? in diesem forum wird ueber ” lebenshaltungskosten” diskutiert.natuerlich mit unterschiedlichen meinungen. dein2-3wochen trip solltest du aber auf die zukunft verschieben. du wirst doch nicht ehrlich glauben,dass 2-3 wochen helgoland deinen vorstellungen von “lebenshaltungskosten” entsprechen.versuch es einfach, mit sagen wier mal drei tagen in thailand. den rest kannst du bei einem bisschen party… bei deinem abflug am flughafen ausgeben. es giebt in deutschland guenstige grundausruestungen fuer camper,ich kann dier auch reitzvolle straende in thailand nennen.die party kannst du bei 7/11 im sechserpack feiern. moin,moin,oder ist es schon abend? ohne durchblick.

  109. durchblickon 18 Jul 2009 at 09:37

    hallo. ich moechte euch gerne anhand von zwei beispielen die unteschiedliche rechtsauffassung,was besitzansprueche in thailand u. zb. in deutschland,betreffen. eine bekannte(deutsche) lebt seit 32jahren in thailand.sie war 35jahre mit einem thai gluecklich verheiratet.beide arbeiteten in der schwesern ausbildung.im laufe der jahre bauten sie sich ihr heuschen(keine villa!) das geld dazu wurde von beiden aufgebracht. als meine bekannte vor gut 20jahren eine kleine erbschaft machte,kauften sie das nachbargrundstueck(1/2 rei) quasi als alterssicherung.so weit,so gut. vor mehr als zwei jahren starb der ehemann. nur wenige tage nach seiner beerdigung stand die “verwandschaft) auf der matte.man vorderte sie auf ,das haus innerhalb eines monats zu verlassen.meine bekannte hatte gott sei dank einen familienfreund der anwalt ist. die sache ging vor gericht.das ganze zog sich ein gutes jahr hin. resultat: meine bekannte darf auf lebenzeiten in dem haus wohnen,vermietung,auch studentenzimmer wurden ihr untersagt.laut gericht hat sie das objekt in einem guten zustand zu hallten! das nachbargrundstuek ist sofort futsch. wenn einer alleinstehende frau,die heute mit 72 noch taeglich an einer schwesternschule fue monatlich 26 000 bath unterrichtet das wiederfaehrt, muss man sich schon gedanken um seinen “besitz” machen!!!! und nicht nur um den. zum zweitem teil : ebenfalls eine bekannte(thai) sie heiratete vor 10 jahren einen deutschen postler(anerkannter alki,vom postdienst”freigestellt”) mit einer monatlichen”abfindung”von zumindest2000 euro. bildzeitungs abo und deutsche welle und natuerlich das noetige bier. war aber ganz bestmmt noch der eine oder andere bth ueber.seine frau selbst im gehobenen dienst ca.32000 bath, heute mit einer ganz vernunftigen thai rente, und ja und… als sich der ehemann vor zwei jahren entgueltig totgesoffen hatte ging es um besitz u.witwenrente. eigenumswohnung in deutschland,1300euro monatlich von und mit der post. nicht schlecht! muss man sich schon wieder gedanken machen? gruss. durchblick

  110. seb preon 11 Sep 2009 at 14:30

    Hey,
    diese Aufstellung ist wirklich ein super Tool und ich denke die Preise sind sehr realistisch. Ich lebe auf Phuket, dort sind die Preise, und das ist nun doch 2 Jahre nach dem Schreiben der Liste ziemlich aehnlich was die Preise angeht.

    Bzgl. Immobilienkauf:
    Es ist moeglich Immobilien zu erwerben, allerdings nur bedingt.
    Es ist moeglich auf den eigenen Namen, auch als Auslaender ein Condominium(Apartment) zu kaufen.
    Ein Haus kann gekauft werden, allerdings nicht das Land auf dem sich das Haus befindet. Dafuer besteht die Moeglichkeit das Land zu leasen, meist 30 Jahre mit 2x Option auf je 30 Jahre verlaengerung.
    Natuerlich gibt es auch die Moeglichkeit mit scheinfirmen, aber da sollte man vorsichtig sein. 100% abraten mus man davon das Haus/Land auf den Namen der Ehefrau zu schreiben, speziell wenn ein Working girl Hintergrund besteht.
    Letze Moeglichkeit besteht darin mind. 40 MIllionen Baht in Thailand zu investieren, dann erwirbt man das Recht auf Landbesitz von einem Rai, das sind 1600m2.

    Uebrigens habe ich ebenfalls einen Blog zum Thema Auswandern Thailand, einfach meinen Namen anklicken, wer also mal vorbeischauen will ist herzlich eingeladen.

  111. jasmineon 27 Dez 2009 at 17:27

    bin ich jetzt registriert ???

  112. jasmineon 27 Dez 2009 at 17:44

    O.K., das oben war nur ein Test.

    Wir sind eine deutsche Familie mit zwei Söhnen (6 und 8 Jahre alt) und leben derzeit in Vietnam. Wir orientieren uns neu und überlegen u.U. nach Thailand zu gehen.

    Wer kennt sich in beiden Ländern aus und knn eine Aussage treffen, welches Land in welcher Beziehung besser ist. Beispielsweise Schule, Lebenshaltungskosten u.s.w.

    Wir möchten am Meer leben und gleichzeitig eine sehr gute, möglichst günstige Schule für unsere Söhne finden. Wir legen besonderen Wert auf Englisch!!!

    Wie sieht die Nachfrage in Sachen Deutschunterricht aus. Können wir in Thailand eine Stelle finden?

    Welche Stadt könnt Ihr uns empfehlen?

    Realistische und aktuelle Infos erwünscht, das bedeutet: In Vietnam kommen wir z. Zt. mit Haus, Schule, Putzfrau etc. mit 1.000 Euro zurecht.

    Vielen Dank im Voraus,
    Eure
    Jasmine

  113. prinzregenton 29 Dez 2009 at 11:52

    wer sich ueber Thailand informieren will sollte die blogs lesen. Auch das hier http://hotstonepark-samui.blogspot.com/ sollte jeder Investor gelesen haben. Oder jeder der nach einer Arbeit in Thailand sucht.

    Mit 1.000 Euro ( keine 50.000 Baht ) kommt ihr meiner Meinung nach NICHT hin, die Imigration verlangt nebenbei ein monatliches Mindesteinkommen von 65.000 Baht ! Wer das nicht hat macht Visarun… mit eueren Kindern nicht zu empfehlen.

    Ihr solltet euch als Erstes im Internet schlau machen, was das Schulgeld fuer eure Kinder kostet. Das beginnt bei 20.000 Baht im Jahr fuer eine simple aber gute Schule, oder der gleiche Beitrag pro Monat !! wenn s ein wenig besser sein soll … http://www.regents.ac.th/ als ein Beispiel

    Eine Stelle in Thailand finden ? Fragt mal den http://samui-thailand.blogspot.com/ oder fragt mich. Ich sag: ja es geht in diesem Sinne: wer in Thailand ein kleines Vermoegen machen will sollte ein grosses mitbringen. ;-) Aber eine allgemeine Aussage gibt es nicht, es gibt immer wieder seltene Ausnahmen die es schaffen.

    Gruss prinzregent

  114. prinzregenton 08 Jan 2010 at 08:28

    # Jasine Ich hab eure Familie mal durchkalkuliert: 120.000 kostet eine gute Schule die English unterrichtet. Also braucht ihr 2.700 Euro pro Kind, oder 5.400 Euro fuer eure beiden Kinder. Im Moment verbraucht ihr 12.000 Euro im Jahr, also bleiben euch nach Abzug der Schulkosten noch 6.600 Euro. Das sind 550 Euro monaltich oder 25.000 Baht. Das fuer 4 Personen. Das reicht niemals aus.
    Auf der anderen Seite frage ich mich, wenn ihr mit 1000 Euro zu viert in Vietnam auskommt, warum dann so viele Leute nach Thailand fliegen ? In diesem Sinne ist eure Anfrage ein super Hinweis fuer Familien nach Vietnam zu gehen.

  115. Danitaon 18 Jan 2010 at 22:25

    Hallo Gil!
    Bin Kroatin aber sit 40 jahre in Deutschland,jetzt bin ich Rentnerin und hab die Schneuzevoll von Sauwetter,hab auch starke Reumer schmerzen und Liebe das Meer.
    Habe auch keine Sehnnsuchte nach schweinebraten,würste,käse usw.Koche auch hier
    viele Thail.rezepte.Was Sprache betrifft bin ein Talent da ich auch Deutsche Sprache gelehrnt habe(was sehr schwierig für Mediteraner ist).Habe c.1000 € rente und komme auch in sehr teuere Bayern zurecht.So möchte ich Dich fragen:Ist Auswandern eine Kroatin mit Schwierigkeiten(Visum,Aufenhalterl.ezetera)verbunden?Besteht auch Möglichkeit das man eine kleine Heuschen mietet nicht sehr weit von Strand und nicht sehr teuer .Auf paar gute ratschläge würde mich sehr freuen auch wenn Du mir mit E-Mail einer Antwort sendest!!Vielen Dank
    Danita

  116. gilon 19 Jan 2010 at 15:47

    Hallo Danita
    Also mit 1000€ Rente hast Du sicherlich mal genug zum Leben in Thailand. Ich denke Auswandern nach Thailand ist nicht schwieriger für eine Kroatin als für einen Schweizer. In Thailand ist es einfach so, dass man unter 50 Jahre kein Jahresvisum bekommt, ausser man ist verheiratet. D.h. Du könntest hier nur sein, wenn Du alle 3 Monate das Land verlässt und gleich weider einreist. Auch hier hat sich aber einiges geändert und ist nicht mehr so einfach wie vor einigen Jahren. Ab 50 Jahre nicht verheiratet muss man mind. 800′000 Baht auf der Bank vorweisen oder mind. 65′000 Baht monatliches Renteneinkommen.
    Betreffend dem ausreisen und einreisen lies mal diesen Artikel. http://www.realthailand.info/2007/05/28/wie-bleibe-ich-mit-einem-tourist-visa-moglichst-lange-in-thailand/

    Dann zu Deiner Frage betreffend einem Häuschen mieten nicht weit weg vom Strand, dass wäre das kleinste Problem resp. die kleinste Herausforderung. Das gibt es und wie gesagt, bist Du mit 50k Baht eigentlich ganz gut dran.

    Gil

  117. kasperleon 01 Feb 2010 at 23:54

    also ich frag mich immer was diese BILLIG Heimer so versprechen. Der Preis eines Hauses am Strand - sagen wir Hua Hin, Pattaya, Ko Samui, kann ohne Problem bei 50.000 Baht Monatsmiete liegen. Ohne Nebenkosten. Warum schaut ihr nicht einfach mal im Internet bei einem Makler vor Ort rein ? Normalerweise wird eine Jahresmiete im Voraus plus Kaution verlangt. Und die Kaution geben euch die freundlichen Thais eh nie wieder …

    Trotzdem, ja mit 1.000 Euro, das sind vielleicht 45.000 Baht im Monat, kann FRAU in Thailand leben. Dabei enthalten vielleicht ein preiswertes 27m2 CONDO mit Meeresblick … schweinebraten, würste, käse sind in Pattaya leicht zu haben …

    Am besten schaust du dir noch die Touristen - Todesliste vom prinzregent dazu an, schliesslich soll der Aufenthalt in Thailand Spass und Freude bereiten.

  118. Fragenderon 11 Feb 2010 at 21:51

    Ich suche leichtzugängliche InternetAdressen oder Kontakte um Wohnungen (siehe Lebenskosten) für 200 bis 400 Euro anzumieten. Ich bin für 6 Monate in Thailand und brauch ein Apartment mit Internetanschluss, da ich auch bisshen an einem Projekt arbeiten muss. Die restliche Zeit will ich entspannen mit Strandspaziergängen oder einkaufen.
    Ich suche schon länger im Internet, finde aber keine Adressen oder Kontakte für Apartments bzw. Wohnungen in der Preisklasse.

    Hoffe auf hilfe. Danke

  119. melanieon 14 Feb 2010 at 23:35

    … du must nach Maklern ausschau halten, die haben alles. 9.000 Baht und mehr ? Bei mir kannst du ein 2 Zimmer Appartment bekommen. Meeresblick etc. Preis 9.000 /m ist o.k. wenn du Voraus bezahlst zzgl. Kaution. melanie20260@hotmail.com

  120. Ralfon 23 Mrz 2010 at 08:10

    Hallo Leute, war letztes Jahr(2009) 3 x insgesamt 13 Wochen in Pattaya. Habe für die Übernachtung im “Guesthouse” beim Holländer in Südpattaya 490 bath bezahlt. Fand das nicht teuer, weil jeden Tag sauber gemacht wurde, ich hatte jeden Tag neue Handtücher, hatte ne Kaffeemaschine u. die Bar war 24 Std. offen. Kann mittlerweile auch schon Thai essen und lebe auf diese Weise für unter 50.000 bath im Monat. Ich verzichte auf nichts, nicht mal auf´s Moped (3.500/Mon.) Ab und zu ne soapy-massage, mehr braucht man(n) doch nicht.

  121. Ralfon 23 Mrz 2010 at 08:35

    Ps. Eine EinRaumWohnung im Thaihaus für 3.500 ist möglich Internet-Flat für 1.000 Strom-Wasser 1.500 und das alles in Pattaya(Süd-Central)

  122. Hanson 01 Apr 2010 at 19:32

    Hallo an alle Thailiebhaber , Auswanderer und Touris !

    Erstmal an alle allgemein , —- , es wird ne Menge Blödsinn hier geschrieben und gepostet und nichts hier kann man auch nur im entferntesten auf sich und seiner Lebenssituation nutzen , glauben oder für sich Bewerten. Ob man mit 50 , 500 oder 5000 Euro Leben kann oder nicht liegt an jedem selber , das hat nichts mit Thailand zu tun ob man in einer Touri gegend wohnen will oder auf dem DORF ….

    SELBST IST DER MANN / FRAU das ist der WEG

    MAN MUSS SICH FOLGENDES GRUNDSÄTZLICHES VOR AUGEN HALTEN

    In ganz Thailand EGAL WO,… leben die, der mittleren Schicht von 240-300 Baht Tages Einkommen ( Stand . 2010 - 5760 - 7200 Baht monatlich vorher von 160 pro Tag ) zahlen Miete Strom Wasser Essen Trinken und unterstützen Ihre Familien , —- , die etwas bessere Schicht von 9600 -12800 Baht…. und die Leben schon im weiten Sinne für Thais in Luxus ….. und nicht wie Asi , Hartz 4 ler, und nicht in Müll wie ein Messi

    Das Problem aller Ausländer die in Thailand Leben wollen ist ,

    das Ablegen westlichen Gedankens und Standards — wenn man es so bezeichnen will — und die zu kalkulierenden zusätzlichen Kosten für Visa und Krankenversicherung die unbedingt notwendig sind , —- , diese Kosten sind Fester Bestandteil und mit je nach alter mit mindestens 12.000 Baht pro Monat zu kalkulieren die kein Thailänder aufzubringen hat. Sowie das denken wie eines Touristen die von den Anbietern Thais / wie auch Einheimischen NICHT abgezockt ( das sei gleich Vorweggenommen und klar definiert ) aber zur Kasse gebeten werden … der Markt regelt Preis - Angebot und Nachfrage

    Das heist es liegt an jedem selbst und seinen Wünschen und Mindestmass an Lebensqualität mit welchem Geld er klar kommen will und kann - —- die beschränkung liegt einzig und allein darin das man als Ausländer in Thailand immer rund 12.000 Baht mehr einkalkulieren muss im Monat , um erstens seine notwendigen Visa´s zu bekommen und den Aufenthalt somit zu garantieren und zweitens bei eventuellen Gesundheitlichen Problemen auch geholfen und versorgt zu werden weil die Goverment Hospitäler nur Lebensrettende mindest Versorgung durchführen……

    Das alles hat nichts mit Geiz oder purem leben zu tun oder Asi - life …. bitte versteht dies nicht falsch … ein Tourist der 3 Wochen seinen wohlverdienten Urlaub geniesen will macht sich darüber keine Gedanken ob er jetzt 100 Baht fürs Bahtbus zahlen soll oder tatsächlich 10 Baht nur kosten darf.

    Die Touristen Zentren sind so zu verstehen das es die Industrie der Nation ist aber auch dort Leben Thais mit den mehr oder weniger geichen Vorraussetzungen wie im Rest des Landes ….. Man muss nicht in einem Dorf gehen um gunstig und normal Leben zu können … wo einem nach spätestens 2 Monaten die Gespräche mit dem Büffel und Fröschen ausgehen und einem die Decke auf den Kopf fällt …. Die einzige Ausnahme sind alle inseln (20 % mehr Kosten und weniger Angebot und meist in Ausländer oder Investment Hand, dardurch Strukturen ausschliesslich für Thai Worker zugänglich ) … . Das Festland jedoch ist gleich ob Hua Hin Pattaya oder Udon…..

    Das gleiche gilt für die Gesetzte in Thailand , auch als Ausländer ist es unproblematisch ein Haus und LAND auch ohne Gründung ein Company zu besitzen , …. , das gleiche gilt für Arbeit , …… , man muss eben die Gesetzte lernen und lesen , beachten , unwissenheit schützt vor Strafe nicht , und es ist alles andere als kompliziert , wir erwarten von allen Ausländern die in Deutschland Leben wollen die Intregation , —–, also wer Auswandern will oder zumindest einige Zeit in TH leben will muss und sollte sich auch mit den Thai Gesetzen Sprache und Kultur auseinander setzten und sich INTREGIEREN ….. punkt ….. Und in Thailand ist alles möglich mit und ohne viel Geld , wobei der Satz stimmt a la Ruffus …. um ein kleines Vermögen in Thailand zu machen , must du ein grosses mitbringen …. also nehme ich besser gar nix mit ….. aber wer schon Probleme in Deutschland hat …. sollte besser diese erstmal regeln und zu Hause bleiben … eine Flucht nützt da gar nix … im gegenteil wer es in D nicht schaft … schafts in TH erst recht nicht ….

    Die Leute die mit 100 , 200 oder sogar 500.000 Euro bestückt sind sei gesagt das Ihr zu den Glücklich Reichen gehöhrt die auch durch Ihren Übermut die dunklen Gestalten anzieht , legt die Kohle als Sicherheit auf die Seite und Lebt von den Zinsen , ….. Geld alleine macht nicht Glücklich und viel Geld bringt genauso Probleme wie gar kein Geld …. wann habt Ihr eigentlich den Hals voll genug …. ist Thailand für euch überhaupt das richtige ….. lernt erstmal die Thai´s und deren Kultur … und schaut dann mal ….

    Ein kleines gesundes Polster , dagegen ist nichts einzuwenden , aber verfallt nicht den europäischen Gedanken … mein haus , mein Pferd … mein Auto …blabla … Geizig brauch man auch nicht sein … wie ein Asi - leben auch nicht …. Bedenkt das durch unsere Ausbildung , Schule , Studium Erfahrung und Job in Europa wir in Thailand als Hochgebildet kommen … und legt dieses nicht am Suvanabumi Airport ab …. bzw in der Bar bei den Mädels unter der Gürtellinie denkend ….

    Mit gesundem Misstrauen , Vorbereitung und Profesionalität könnt Ihr ein Saugutes freies glückliches Leben in einem wunderbarem Land haben …..

    Die allgemeine Pauschalierung die Thais wollen nur unsere Kohle ist schlichtweg FALSCH ….. du kannst nur wenige Thais kaufen , auch die Ladys nicht … und koruption sowie prostition gibt es überall auf der Welt mehr oder weniger … selbst in deutschland - Österr - Swiss —– wer die Orte des Löwen betritt begibt sich eben in Gefahr …… Vielmehr sollte man sich vor Einheimischen in diesem Land in acht nehmen als die Thai Lady die einen für Ihre Liebesdienste 10 Euro mehr oder weniger abnehmen will —- was ich persönlich als Entwicklungshilfe ansehe —- bzw. dem Bahtbusfahrer der 2 Euro mehr Aufruf als gewöhnlich —– selbst in Schuld sage ich dazu —- kannst du Thailändisch und hast dich mit Kultur Land und Leute auseinander gesetzt wird dir das nicht passieren

    FAKT IST ABER OHNE ZWEIFEL DIESES :
    In Deutschland ist 1000 - 1200 Euro Rente ein fristen im kalten mit betteln auf zusätzlicher Grundversorgung …. 600-800 Euro bedeutet nicht Armut in Deutschland sondern Schlürfen der Aldi Kartoffelsuppe mit abwarten auf den erlösenden TOD …. in beiden Fällen ist nach Abzug der Fixen kosten für Strom Wasser Miete Müll etc einige paar Euros ohne Zukunftperspektive und Aussicht auf Besserung , und das für 30 / 40 oder 45 Jahr Arbeit …… mit dann tatsächlich weniger Geld in der Tasche wie in TH

    FAKT IST AUCH
    Das es in Thailand immer schön warm ist liebenswerte freundliche Menschen sind wo man selbst mit 500 Euro auch in Pattaya / Hua Hin wunderbar Leben kann …. Reisen , Land , Luxus , Bars , Alkohol und Luxusarpartment sind zwar nicht drin aber ich muss auch nicht betteln gehen beim Staat ….. auf nichts verzichten muss,… wie in Deutschland in gleicher Position , und ich besser Leben kann in TH…. und gut wenn es denn das Dorf sein muss … auch OK … das muss jeder selber entscheiden was Ihm liegt … würde persönlich davon aber abraten …… wenn ja dann geht es auf jeden Fall sogar noch günstiger und Reisen sind dann auch drin …. sowie mehr Luxus

    Und hier spricht jemand der 18 Jahre in Thailand gelebt hat 2 Häuser besitzt und 2 Condos und vorübergehend aus Familären Gründen in Deutschland ist , und ich nur abwarte um wieder zurück zu gehen ……

    Und als nur ein kleiner Beweis das es auch in Pattaya 400 m zum Strand , 5 min zur Walkingstreet mit Bahtbus ein Appartment 32 qm mit schönem Bad für 4500 Baht im Monat gibt … Hier die Adresse Jomtien Longstay , Hanuman Statue
    Nartürlich stehen die nicht im Internet aber wenn man sich umschaut und thai kann findet man Haufenweise … es ist kein Sterne Hotel aber Etap / IBIS Standard und man kann es sich für kleines geld so herrichten wie man mag und Mieten so Lange man will für fest sodas es einem fast gehöhrt … und das gleiche gilt für kleine Thai Häuser nicht mit Stahldach Holz oder Wellblech …. schaut mal auf der Trapasit RD. Haufenweise auch in Jomtien Pacific gute Location ich selber habe direkt ein Villa für 40.000 Baht daneben stehen … nartürlich mit allen luxus für die Touristen … es geht klein aber auch fein …. mit Thai Sprach kenntnisen geht alles … die Idee eine Thai es machen zu lassen ist nicht immer von Vorteil …. selbst ist der Mann / Frau ……

    in diesem Sinne
    Sawadee krap
    Hans

  123. thai loveron 16 Apr 2010 at 00:16

    Hey liebe Gemeinde,
    ich weiss, dass meine Frage nicht hierhin reinpasst. Aber vielleicht kann eine oder andere Person mir diesbezgl. helfen. Ich will fuer immer nach Thailand auswandern und moechte mich selbstaendig machen. Fuer eine Firmengruendung ( eine art GmbH ) muss ich 2 Mio. Baht in die Fa. Inverstieren. Ich habe vor, ein Geschaeft, das schon laeuft zu uebernehmen. Die Frage ist, muss ich die komplette 2 Mio. investieren oder kann ich 2 Mio. einlegen aber ein Geschaeft fuer z.Bspl. 1,5 Mio kaufen und den restlichen Betrag in der Firmenkasse als Ruecklage lassen. Also Konkreter, muss ich unbeding 2 Mio. fuer ein Geschaeft ausgeben oder die 2 Mio. muessen hinterlegt werden. Ich werde natuerlich, wenn es soweit ist auch ein Anwaltsfirma beauftrage, das zu erldigen. Aber Eure Erfahrung ist mir auch wichtig.
    Danke fuer Eure Hilfe.
    LG aus (noch) NRW

  124. Helion 19 Jul 2010 at 04:31

    Habe mich jetzt mal gut 90 Minuten durchgelesen. Und bin erstaunt, um nicht zu sagen leicht erschüttert wieviel Zyniker (Zynismus ist oftmals die Ironie der Gescheiterten und damit Verbitterten) und Defätisten sich hier ein Stell-dich-ein geben. Hält sich fast die Waage zu den ofensichtlichen Berufsoptimisten. Wobei letztere allerdings zu den Fragestellen bzw. Hilfesuchenden gehören. Erstere zu den Thailandkennern von eigenen Gnaden.

    Von einer ”Todesliste” ist da gleich mehrfach zu lesen. Mein Gott, ist den Paranoia mittlerweile zu einer Volkskrankheit mutiert(?!?).

    Wie sagte mal ein alter Mann zu mir (?!) - Wer auf der Erde zuviel Angst hat, der ist nicht mal im Himmel sicher…

    Wer sich auf das Abenteuer bzw. Wagnis Thailand - unterscheidet sich eigentlich primär nur durch das zu Verfügung stehende Budget das man monatlich zur Verfügung hat - der sollte wissen was er tut. Sofern er seinen Lebensmittlepunkt dahin verlagert hat oder verlagern möchte. Für die meisten Urlauber ist die Sache relativ harmlos, wenn sie sich an die normalverständlichen Regeln halten (Keine Macht den Drogen, seine Rechnungen bezahlen etc.)

    Negativbeispiele gibt es, wie die Vorschreiber bereits angemerkt haben, zu hauf. Von Gescheiterten die mit zu wenig Geld, zu wenig Wissen (vorallem von Thailand), zu viel Naivität, schlimmstenfalls mit von jedem etwas, in Thailand gelandet sind. Aber die gibt es bekanntlich auch in Spanien und anderen Orten in Europa, wie mittlerweile bekannt sein dürfte.

    Gehe jetzt mal nur auf die finanzelle Seite ein, wenngelich die elementarste in Thailand:

    Eine pauschale Summe zu nennen, mit wieviel EUR gerechnet pro Monat man ein gutes Leben führen kann im Land des Lächelns ist äußerst schwierig. Es kommt, da schließe ich mich vielen (klugen) Vorschreibern an, auf die eigene Individualität an. Auf den bevorzugten Lebensstil. Und nicht zuletzt den Ort wo man sich niederlassen möchte.

    Wer dem Alkohol verfallen ist oder dies in Thailand nachholt (…), der hat schlechte Karten. Nicht nur dass Betrunkene primär die Opfer von Straftaten wie Raub beispielsweise werden, die Sache kostet auch je nach Konsum eine sich kumuliernde Summe. Außerdem wird die Wahrnehmungsfähigkeit herunter gesetzt. Was den Aspekt der sich anbahnenden Kosten noch verstärkt (Verkehrsunfälle beispielsweise).

    Die Essensgewohnheiten spielen eine Rolle. Wer nur Wiener Schnitzle mit Pommes verträgt, der sollte für die kulinarischen Genüssen, sofern es sich überhaupt um solche handelt, ein höheres Budget einplanen, als der welcher mit der thailändischen Küche sich arrangiert hat (welche ja bekanntlich nicht die schlechteste ist).
    Auch spielt es eine Rolle ob ich jetzt in einem äußerst sterilen Kaufhaus (Krankenhauscharakter) oder ausländischen Restauarant diese Mahlzeiten zu mir zu nehmen gedenke. Oder halt in einen Thairestaurant, welches auch eine überproportionale Garküche bedeuten kann. Auch dies sind Kosten in Summe die sich in einem größeren Zeitraum auswirken können, nihct müssen (je nach vorhandener Liquidität.

    Wer jeden Abend Highlife in den Bars oder Discos braucht (inklusive weiblichem Entertainmentprogramm bei sich zuhause dann…), sollte sein dafür vorhandenes Budget auf soliden Füßen stehen haben. Mit 1000 EUR/Monat dürfte/könnte das knapp werden… Speziell jetzt natürlich in den Städten. Und nicht den ländlichen Karaokeschuppen.

    Natürlich spielt es auch eine elementare wo ich leben möchte. Auf dem Land und in der (für Falang oftmals langweiligen) Provinz lebt es sich logischerweise um vieles billiger als in den touristisch frequentierten Urlauberhochburgen. Wobei Pattaya noch am günstigsten abschließn dürfte, zumindest im Vergleich zu Phuket oder BKK zumindest.

    Für meinen Teil veranschlage ich (mindestens) 1000 EUR/Monat. Für meinen Lebensstil. In Pattaya.

    Wenn was über bleibt ist das schön. Wenn nicht hilft eine gewisse finanzielle Unabhängigkeit, wie ich es einmal nennen möchte.

    Ich trinke zudem wenig Alkohol, tagsüber praktisch gar keinen. Abend nur in kleinen Maßen wenn ich in die Bars gehe (selten, keine überteuerten)oder mit Freunden aus. Mädels gönne ich mir auch, nicht die hässlichsten, allerdings schlafe ich gerne alleine. Mit Monophobie habe ich auch nichts am Hut, also sinkt die Gefahr des trieb- oder schlimmer noch, des emotionsgelenkten gelenkten Häuslebauers im Manne.
    Barfinehabe ich schon mittlerweile Jahre nicht mehr bezahlt. Meine Mädels kommen primär aus der Discos, Walking Street etc.

    Auto brauche ich auch keines, Moped reicht vollkommen. Dazu ein Fahrrad, welches der Kondition und der Figur nicht abträglich ist. Für die kürzeren Wege.

    Bleibe auch mal gerne zu Hause, man wird ja reifer und ruhiger. Oft rufen die Mädels tagsüber an (seltener abends), wenn sie eine Massage brauchen (…). Da kann ich mir schon mal die Rumrennerei sparen. Mondpreise zahle ich auch nicht für das Entertainmentprogramm, aber das wissen die entsprechenden Mädels.

    Bleibe auch mal gerne zu Hause und relaxe. Machen mir Gedanken über mein Leben, und lasse den Hergott einen guten Mann sein. Internet versüßt dabei die Zeit…

    Wohnen wird billiger, je weiter man vom Zentrum wegkommt in Pattaya. Die Spanne ist groß was die Preise angeht. Allerdings in den unteren Preisklassen muß man sich logischerweise als genügsam erweisen, was Kompfort angeht. Ab 9000 Bt/Monat kann man sich schon wohlfühlen, je nach Lage wie bereits erwähnt.

    Einkaufen muss man auch nicht alles da wo es teuer ist (da wo die ganzen Touristen hinlaufen). Es gibt einige Stores (gegenüber BigC Secondroad beispielsweise), wo man Gebrauchtgegenstände zu einem Drittel des Preises bekommt. Weil dort vornehmlich Thais sich eindecken.

    Abschließend noch (es gäbe noch so viel anzumerken) - wer sich der illusorischen Vorstellung hergibt in Thailand Geld verdienen zu können (Internethandel einmal ausgeklammert), dem sollte der mittlerweile wohl bekannte Spruch ein Mahnmal sein. Der da lautet: Wie macht man in Thailand ein kleines Vermögen? Man kommt mit einem großen Vermögen…

  125. Patrickon 18 Okt 2010 at 05:13

    Hallo Leute, ich habe grade meine Ausbildung als Einzelhandelskaufmann abgeschlossen und möchte nach Thailand ziehen. Was muss ich beachten?
    Ich habe 20.000 € mit den ich mir eine Unterkunft kaufen wollte. Nur was bekomme ich dafür? Im Internet gibt es für 30.000 sehr luxeriöse Objekte die muss es doch auch für 20.000 € geben wenn man vorort ist? Ich bräuchte auch noch einen Job oder eine möglichkeit online etwas zu machen, ich kann sehr gut mit Photoshop umgehen und hoffe das ich mit meiner dslr fotografie und meinen mediendesign mir Essen, Strom und sonstige ausgaben leisten zu können. Bitte helft mir doch.
    Gruß Patrick

  126. Erdalon 29 Okt 2010 at 17:53

    Ich habe mit interesse diesen Artikel gelesen. Aktuell habe ich eine Umfrage zu Lebenshaltungskosten in Thailand am laufen. Einfach mal reinschauen: http://thailand.mama-huhu.de/

  127. Hattieon 19 Nov 2010 at 16:36

    #Patrick:
    Behalte die 20.000 € lieber auf dem Konto. Du musst hier entweder 800.000 Baht als Bargeld auf einer Thailändischen Bank oder die gleiche Summe als Rente oder so nachweisen, sonst heisst es bye, bye. Keine Visaverlängerung! Arbeiten, vergiss es! Glaub kaum, dass Du hier ein Arbeitsvisum bekommst. Ohne dem gibt es aber richtig Probleme, wenn man Dich erwischt. Ab nach Germanien, ohne Diskussion.
    Geh erst mal zur Thailändischen Botschaft oder zum Konsulat in D und erkundige Dich. Ich lebe jetzt nach 5 längeren Besuchen mit Rentervisum dauerhaft hier. Hab mir auch, wie die meisten, meine Beulen geholt. Vor allem mit den Frauen. Wenn Du nicht höllisch aufpasst und Dein Hirn nicht ständig in Alarmbereitschaft ist fällst Du, auch finanziell, sehr schnell auf die Nase.
    Und glaub eines: Besuch Thailand ein paar Mal und entscheide dann. Es ist sicher schön hier, aber wie überall, es gibt auch Hindernisse. Und, so bhillig, wie man denkt und oft hört, ist es hier dann doch nicht. Das grösste Hinderniss hier ist aber sicher die Bürokratie den Frangs gegenüber. Wir sind hier geduldet, aber nicht gern gesehen. Thailand ist, im Gegensatz zu D, kein Einwanderungsland und ohne regelmässiges Einkommen gehst Du hier schnell “vor die Hunde”. Keine Arbeit, kein Sozialnetz, nix!
    Ich bin nach meiner ersten Pleite mit einer Frau Bangkok und einen kurzen Abstecher nach Pattaya jetzt auf dem Land, im Isaan, gelandet. Hab eine gute und sparsame Frau von 46 Jahren gefunden, die verstanden hat, dass meine Rente für uns beide, aber nicht für die Familie reicht und bewohne für 4000 Baht ein grosses Haus mit Garten.
    Trotzdem, lass den Kopf nicht hängen, aber frage nach und überlege genau, vor allem des Geldes wegen.
    Gruss
    Hattie

  128. mai pen raion 08 Dez 2010 at 15:39

    Hab nach langer Zeit wieder mal hier reingeschaut und kann immer noch das Gleiche bestätigen.

    Miete in Udon Thani: Haus mit 3 - 4 Zimmer 4000 - 6000 baht
    Strom/Nebenkosten: Sind gestiegen, in meinem Fall von 1200 baht auf ca. 2000 baht Monat (1 Aircon).

    Es ist immer noch wirklich günstig hier und man kann problemlos mit 1000 Euro im Monat leben.

    Häuser sind ständig zu finden aber keinesfalls bei Maklern oder im Internet! In meinem Quartier werden ständig welche frei, der Landlord hängt einfach ein Schild mit seiner Telefonnummer raus und nach ein paar Tagen/Wochen sind diese wieder vermietet.

    MEIN Fazit: Für alle Singles unter 50 (bin 44)…. Sein Leben so einrichten das man ein paar Monate im Jahr in seinem Heimatland lebt und Geld verdient, den Rest seiner Zeit in Thailand verbringt. Dies macht man ein paar Jahre und entscheidet dann ob man alle Brücken abreissen will.

    Geld verdienen in Thailand ist KAUM möglich! Vergesst also eure Bar und Restaurantpläne mit 20, 30, oder 40 000 Euro. Wieso nicht mit diesem Geld was saisonales in Europa aufbauen? Kauft Euch ein Imbisswagen oder sowas in der Art - Geht von März bis Oktober auf Märkte und im Winter nach Thailand. Viele tun es so!

    Internet: Das Internet bietet echte Möglichkeiten ein geografisch unabhängiges Einkommen aufzubauen! Nicht nur mit Handel, Nur auch hier, keinesfalls von heute auf morgen und nicht ohne Spezialwissen, welches man sich aber problemlos autodidaktisch aneignen kann, rechnet mit 2 - 4 Jahre bis genügend Einkommen erreicht wird! Man startet das in seinem Heimatland :-) ( So tu ich es)

    Wer Rente hat und Jahres-Visumbedingungen erfüllt, kriegt auf jeden Fall mehr für sein Geld in Thailand wie zu Hause! Egal welchen Standard er sich leisten kann ( Zu hause)!

    Invalide/Rohlstuhl - Klar geht das, die Häuser sind fast alle Rohlstuhlgängig! Natürlich muss man ein paar Anpassungen machen, dies kostet aber kaum was in Thailand! Türen und WC ’s sind meist breit genug, Schwellen in den Wohnungen gibt es nicht. Einzig eine Rampe auf Veranda(Eingangslevel) muss ev. erstellt werden (Kosten geschätzt, unter 10 000 Baht).

    Häuser bauen? Wer den Traum hat ein eigenes Haus zu besitzen, soll das doch besser irgendwo anders tun. Bulgarien, Ungarn oder so, wers wärmer haben will, Paraguay - dort könnt ihr Selbstversorger auf eigenem Grund und Boden sein.

    Es gibt KEINEN Grund (ausser man schenkt das Haus von Anfang an seiner Thaifrau/Kinder) ein eigenes Haus zu besitzen! Wesswegen denn? Miete ist günstig und man bleibt flexibel. Als Renditeobjekte meist ungeeignet.

    Das Haus in welchem ich wohne kostete Neu 1 MIO. Baht…. vermietet wird es zu 4500 baht Monat.. Angeboten wird es für 800 000 baht im Moment.

  129. max aus berlinon 21 Jan 2011 at 18:25

    BACKPACKER

    Ich will mal ganz kurz alle jungen Leute hier ermutigen!
    Ich bin 21 Jahre alt, war grade 3 Monate in Bangkok und ich habe hier einige Sachen gelesen, die ich jetzt nach diesen Monaten GARNICHT bestätigen kann. Ich habe 1200€ (49.000 Baht) mit auf meine Reise genommen und das hat mir für diese 3 Monate gereicht, und zwar ohne Probleme. Das Essen auf den Strassen ist super (20Baht), und Guestrooms bekommt man für 200 Baht am Tag, wenn man gleich länger bucht sogar nochmal weniger.
    Bedeutet: Unterkunft/Monat: 6000 Baht
    Essen+Trinken / Monat: 5000 Baht (150-200 am Tag machen mehr als satt, lecker dazu)
    Dann bleiben 6000, also 200 pro Tag für was auch immer, Ausflug, Bierchen oder sonstwas.
    Die öffentlichen Busse sind extrem günstig. Frauen sind genau wie hier in Berlin by the way,
    stehn auf dich oder eben nicht, aber nix da mit bezahlen oder sowas.

    Also, wenn Ihr reisen möchtet und Ihr das reisen liebt, dann liegt es Euch auch daran sich nicht wie ein schlechter Tourist zu benehmen, sondern die Menschen kennenzulernen und mit Ihnen zu leben. Das kann man besser am Strassenrand als in einem Restaurant ;)

  130. kersten aus frankfurton 28 Apr 2011 at 01:12

    nun,ja,was soll ich schreiben.ich entfloh im vergangenen winter auch dem kalten deutschen winterwetter,und war froh,dass der startvorgang auf dem flugplatz nicht wegen vereisen der startbahn abgebrochen werden musste,schliesslich landete ich in thailand bei ca.30c plus.nun ja ich führ nach pattaya und verlebte dort einen sehr informativen und erholsamen urlaub,ebenso den legendären absolut geilen silvestertag.untergebracht war ich dort in ein holland-guesthouse mit allem comfort den man so braucht.schon am ersten nachmittag zog ich um die blöcke und machte mir einen ersten kleinen einblick,was geht und was geht nicht.gehen tut jedenfalls,dass man sehr gut und reichlich essen und trinken kann.nach 18:00 uhr wurden nun alle bar’s geöffnet und die tanzenden und rein optischen sehr gut aussehenden mädchen wurden immer mehr und waren in ihren knapen dresses toll anzusehen,so das man sich erstmal ein drink gönnen musste um cool zu bleiben.zu einer etwas späteren stunde überlegte ++mann++ nun welche lady es für heute nacht sein sollte,und die sahen alle geil aus und dufteten so gut.nun ja die erste war sehr schnell gefunden und die allgemeinen preisverhandlungen begannen,in diesen fall 1000,-bth für die lady & 300,-bth für ihren bar-arbeitgeber.es war wie erwartend eine klasse nacht,wir trennten uns am nächsten morgen und ich begann meinen jomtien-beach-tag.am strand angekommen sah ich sofort,dass unsere tsunami-spendengelder hier gut angelegt wurden.es wurden stahlmaste mit kameras und lautsprechersysteme entlang des strandes errichtet.die kameras beobachteten nicht den strand sondern den horizond,der strand war sauber und es gab viel zu sehen,über sportaktivitäten auf see,und nette strandverkäufern mit den unterschiedlichsten waren,die angeboten wurden.zur fortgeschrittenen stunde (nach sonnenuntergang )verliess ich nun den strand um mich auf den nächsten abend vorzubereiten.im zimmer angekommen lief gerade erschreckender weise im pattaya-tv ein nachrichtenbeitrag in dem es darum ging,dass die district-police bei ländlichen bewohnern hinter einen blechverschlag 3 alte grosse vergrabene benzinfäser mit 3 ehemals reiche russischen touristen gefunden hatte.die fäser waren mit batteriesäure gefüllt das sollte wohl die körper zersetzen,hat aber noch nicht ganz geklappt.die körper,die aussweise,die bewohner (täter),deren geld,waffen und handy’s wurden durch die polizei schonungslos im tv präsentiert.diese präsentation von den tages-verbrechen gab es jeden tag in den bebilderten nachrichten zu sehen,von touristen die erstmal locker so aus dem 14 stock ihres apartements gesprungen waren,weil sie von der untergehenden abensonne geblendet wurden.nun ja darüber kann man nur kurz nachdenken und weiter sich einen guten tag am strand ,den bar’s oder massage-studio’s machen,aber alles in allen war das für mich ein super urlaub,ich habe mich dort jederzeit und ich wiederhole jederzeit sicher gefühlt und glaube,dass ich in diesen dezembertage wieder die reise dorthin antretten werde.dieses mal aber für 2 monate.für den normalo touri ist thailand ein echtes schlaraffenland,aber wehe dem du prahlst mit viel geld,oder du willst ihnen die deutsche kultur aufzwengen,dann ist es nur eine frage der zeit bis sich die dunklen gestalten der nacht über dich her machen und dir einen satz flügel verpassen.also um meinen lebensabend in ruhe zu verbringen würde ich lieber ein anderes land den vortritt geben.also alle die mal nach thailand wollen ein ++take care++euer teddy

  131. Ralphon 10 Dez 2011 at 06:14

    Hallo,

    trotz meiner Behinderung (leide an MS bin auf einen Rollstuhl angewiesen) bin ich abenteurlustig und möchte Ende 2012 bis Frühjahr 2013 nach Thailand fahren. Ich hoffe, das ist die richtige Zeit, denn ich vertrage keine schwüle Hitze.

    Vielleicht bekomme ich über diesen Weg Kontakt zu erfahrenen Leuten, die entweder in Thailand leben oder sich dort gut auskennen? Ich würde mich freuen, wenn Ihr mich per Email kontaktieren könntet.

    Ralph
    epikurus@arcor.de

  132. Ferienhaus in Dänemarkon 25 Dez 2011 at 07:38

    [...] jedenfalls die Alternative, die quirlige Großstadt sowie Hauptstadt Kopenhagen kennenzulernen. Eine schöne Alternative, einen tollen Urlaub zu verleben, ist es, ein Ferienhaus Dänemark zu miete…ie dank der kompletten Einrichtung die Gelegenheit zu kochen, zu schlafen und zu spielen. Gerade im [...]

  133. Michaelaon 08 Nov 2012 at 12:39

    Michaela…

    Lebenskosten in Thailand » Thailand Info…

  134. Dovaon 04 Dez 2012 at 04:53

    Hallo
    Weiss altes Thema ausgraben pff aber evt antwortet ja wer drauf xD.
    Ich wollt mal wissen wie es in Thailand mit der Arbeit für Ausländer aussiet ?
    Ich bin 24 und gelehrter Fachmann Betriebsunterhalt 3 Jahre, und Forstwart 2 Jahre, wonhaft in der schweiz.
    Mich ziet es schon länger in andere Länder hab schon einen Japan und China und New Zeland und USA Ostküsten Tripp gemacht.
    Seit meiner zeit in der Schweizer Armee ( 2 1/2 jahre mit Kosovo und Kongo Einsatz) habe ich irgendwie keine lust mehr auf dieses Leben hir (es ist schwierig zu beschreiben.. wie wenn etwas fehlt). Besser gesagt will ich arbeiten um zu leben und nicht leben um zu arbeiten. wisst ihr was ich meine ? ^^

    mfg Dova

  135. gregoron 20 Jan 2014 at 00:18

    Danke dir fr deine tolle Auflistung!
    LG

Trackback URI | Comments RSS

Leave a Reply