Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /home/httpd/vhosts/realthailand.info/httpdocs/wp-settings.php on line 520

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /home/httpd/vhosts/realthailand.info/httpdocs/wp-settings.php on line 535

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /home/httpd/vhosts/realthailand.info/httpdocs/wp-settings.php on line 542

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /home/httpd/vhosts/realthailand.info/httpdocs/wp-settings.php on line 578

Deprecated: Function set_magic_quotes_runtime() is deprecated in /home/httpd/vhosts/realthailand.info/httpdocs/wp-settings.php on line 18
Allgemeine Info über das Thai Essen » Thailand Info
http://www.w3.org/TR/xhtml1/DTD/xhtml1-transitional.dtd

Allgemeine Info über das Thai Essen

gil April 17th, 2007

Die Thailändische Küche ist eine Mixtur aus asiatischen, indischen und europäischen Einflüssen, die im Lauf der Jahrhunderte zu einer harmonischen und charakteristischen Landesküche verschmolzen sind. Die Varianten thailändischer Speisen reichen von sehr scharf bis mild.

Ursprünglich war die Küche Thailands vom Wasser geprägt, auf den Tisch kamen vornehmlich Wassertiere, Wasserpflanzen und Kräuter. Veränderungen in den Kochgewohnheiten gab es sowohl durch chinesische und japanische Einflüsse als auch, ab dem 17. Jahrhundert, durch Einflüsse aus Europa, genauer gesagt portugiesische, holländische und französische Impulse. Chillies wurden beispielsweise von portugiesischen Missionaren in Thailand eingeführt und sind heute aus der thailändischen Küche nicht mehr wegzudenken.

Reis ist jedoch das Grundnahrungsmittel in Thailand. Der thailändische Ausdruck für essen (Aussprache: [Gin Kau]) bedeutet wörtlich „Reis essen“, egal um welche Art von Speisen es sich handelt. Eine Mahlzeit ohne Reis wird nicht als wirkliche, den Hunger sättigende Mahlzeit angesehen. Essen ist für die Thais nicht einfach nur Nahrungsaufnahme, sondern auch Unterhaltung und Vergnügen. Die Begrüssung unter Bekannten ist häufig nicht [sabai dii mai] („wie geht es?“), sondern [gin kau läo] („hast du schon gegessen?“).

Reisfeld im Isaan von ThailandUnter den vielen Reissorten ist der vor allem im Isaan angepflanzte Jasminreis besonders beliebt, aber auch am teuersten. Im Norden und Osten Thailands wird der Klebreis bevorzugt, der nicht gekocht, sondern in einem aus Bambus geflochtenen Behälter über einem Wassertopf gedünstet wird und dessen Körner so zusammenkleben, dass er am besten mit den Fingern gegessen werden kann.

Die wichtigsten Küchengeräte in thailändischen Küchen sind der Reiskocher und der Wok, eine flache halbkugelförmige Pfanne. Der selbst auf dem Lande überall vorhandene elektrische Reiskocher ist nicht nur dazu da, den Reis zu kochen, sondern er hält auch den ganzen Tag über den gekochten Reis warm.

The Code Conspiracy ipod

Any Old Port! buy

Sublime psp

Lesezeichen für Dich
  • Digg
  • del.icio.us
  • Furl
  • Ma.gnolia
  • Technorati
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Live
  • MisterWong.DE
  • Webnews.de
  • YahooMyWeb
  • Yigg
  • Das Essen

5 Responses to “Allgemeine Info über das Thai Essen”

  1. joerg kirchneron 05 Jul 2009 at 21:56

    gin leo.(hab schon gegessen) ich glaube ich habe die thai kueche vom hohen norden bis in den tiefen sueden auf meiner zunge gehabt. ich glaube sogar,dass ich viele regionale gerichte besser kochen kann als der”durchschnitt thai”. ganz einfach weil sehr viele thais garnicht,oder nur selten kochen.ich habe keine empierisch daten an der hand,aber wuerde sagen,dass ca15% der bevoelkerung fuer die verbleibenden 85% kocht. immer wieder wird die thai kueche in den hoechsten toenen gelobt. warum eigentlich? es mag sein ,dass es fuer die vergangenheit zutraf,aber die gegenwart sieht doch etwas anders aus. im grunde genommen besteht die heutige thai kueche zum grossem teil aus nichts anderem als fastfoot. die selben hauptzutaten werden im unterschiedlichen mischungsvehaeltnissen gemixt und mit dem entsprechendem instentpulver oder sosse auf die jeweilige geschmacksrichtung gebracht. und wenn das immer noch nicht hilft kann man das ganze mit genuegend chily “ueberdecken”. das frische gemuese,und gemessen an europa ist die vielfallt eher duerftig(wieviele z.b. kohlsorten haben wier in deutschland?) muessten die bewunderer mal auf den feldern sehen und vor allem was fuer nette sachen dort versprueht werden.basf laesst gruessen.nur, dass das zeug schonn seit zich jahren in europa verboten ist. das gilt uebrigends auch fuer exoten wie mangos,anans, bananen usw. wer einmal eine ‘kombinationsfarm” oben huener,darunter fische,die sich auschliesslich von huenersch… ernaehren gesehen hat,wird bei dem naechsten fischgericht etwas ,vorsichtiger sein. oder die beliebten schrimps,die in fluessigkeiten gross gezogen werden,die den umgebenden boden auf jahre wenn nicht jahzehnt total verseuchen. ja,so ist es. nicht alles gold was glanzt. gin kao jang (hast du schon gegessen?) JOERG

  2. Joy's House Chiang Maion 26 Mai 2010 at 20:57

    Hallo,

    wir sind Joy’s Guest House aus Chiang Mai. Wer einmal selber thailändisch kochen lernen will, ist bei uns genau richtig. Wir bieten regelmäßig Kochkurse für die thailändische Küche an.
    Schauen Sie doch auf unserer Website vorbei und informieren Sie sich über unser exklusives Angebot.
    Wir freuen uns auf Sie!

    Ihr Joy’s House

  3. russische frauon 19 Okt 2010 at 23:31

    Danke für die Informationen. Ich erfuhr viel neu. Danke.

  4. Marcon 07 Mrz 2011 at 18:51

    Wer gutes thailändisches Essen auch in Deutschland genießen möchte, sollte bei Little-Thailand.de vorbeischauen. In diesem Verzeichnis findet man Thairestaurants und mehr in der Nähe.

  5. Kochschule Kölnon 03 Mrz 2012 at 12:09

    Gute Thailändische Kochkurse gibt es auch in Köln https://www.kochschule-rheinauhafen.de/kochkurse-thailaendische.html

Trackback URI | Comments RSS

Leave a Reply